Weitere Informationen

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 04.09.2018
Drachenboot-Festival

FH-Team paddelte auf dem Phoenixsee

Ausgewogen und synchron – das sind die Erfolgskriterien bei den Rennen des Drachenboot-Festivals, das vom 31. August bis 2. September 2018 wieder am Phoenixsee stattfand. Bereits zum fünften Mal in Folge war die Fachhochschule mit einem starken Team dabei.

Ausgeglichen und synchron: FH Dortmund startete beim Drachenboot-Festival.
Ausgeglichen und synchron: FH Dortmund startete beim Drachenboot-Festival.

Eine Trommel gab den Takt vor, als die Langboote in See stachen. Denn bis zu 18 Paddler und Paddlerinnen müssen beim Drachenbootrennen gleichzeitig aktiv werden. Mehrere Wochen übte das Team der FH dafür nach Feierabend mit Trainern vom Herdecker Kanu-Club. Aktiv dabei waren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen quer durch alle Dezernate und Fachbereiche – vereint durch Sportsgeist und Spaß daran, gemeinsam ein Ziel zu verfolgen.

Gute Ergebnisse

Bei herrlichem Wetter kamen Kolleginnen und Kollegen, Angehörige und Freunde, um das FH-Team anzufeuern. Als 14. Team von insgesamt 26 angetretenen Mannschaften sicherte sich die FH am Sonntag, den 2. September, einen Platz im „Ruhr Nachrichten Cup“. Bei den folgenden Zeitrennen qualifizierte es sich dann für das A-Finale des Cups, bei dem das FH-Team den 3. Platz belegte.

Starker Teamgeist: Beschäftigte quer durch die Dezernate und Fachbereiche traten gemeinsam zum Rennen an.
Starker Teamgeist: Beschäftigte quer durch die Dezernate und Fachbereiche traten gemeinsam zum Rennen an.

Rückblick: Einige Impressionen finden Sie in unserer Fotogalerie.


Engagiertes Team

„Es war wieder ein großartiges Event und ich bin mit der Leistung absolut zufrieden“, bedankte sich Michael Walter, Mitarbeiter am Fachbereich Maschinenbau und Betrieblicher Sozialer Ansprechpartner. Seinem Engagement ist es zu verdanken, dass das Drachenbootrennen an der Fachhochschule zu einer Tradition geworden ist. Gefördert vom Gesundheitsmanagement kommt es besonders auf die Begeisterung und Einsatzfreude der Beschäftigten an, die auch dieses Jahr wieder eine gehörige Portion Teamgeist bewiesen haben.


gedruckt am: 21.11.2018  03:24