Sie befinden sich hier: HochschuleTagung
Tagung

Digitalisierung und Hochschulentwicklung

Diskutiert über digitale Bildungsressourcen</strong>: Prof. Dr. Helmut Hachul, Prorektor für Lehre und Studium an der Fachhochschule Dortmund.
Diskutiert über digitale Bildungsressourcen: Prof. Dr. Helmut Hachul, Prorektor für Lehre und Studium an der Fachhochschule Dortmund.

Welche Gestaltungsoptionen haben Hochschulen in Zeiten der Digitalisierung? Um diese Leitfrage geht es bei der Jahrestagung „Digitalisierung und Hochschulentwicklung“ der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) e.V. und des Netzwerkes E-Learning NRW vom 12. bis 14. September 2018 an der Universität Duisburg-Essen. Als Panel-Diskutant bringt Prof. Dr. Helmut Hachul, Prorektor für Lehre und Studium, die Sichtweise der Fachhochschule Dortmund ein.

In diesem Jahr widmet sich die Tagung insbesondere den Themen Bildungsgerechtigkeit, Teilhabe an Bildung und Öffnung von Hochschule. Die Digitalisierung schafft Gestaltungsoptionen, die die Akteur*innen in den Hochschulen aufgreifen können und sollten. Dazu bedarf es eines Diskurses über die angestrebten Ziele, über die Inhalte, Formate und Szenarien des Lehrens und Lernens, über neue Formen der Zusammenarbeit und über Strategieentwicklung.

Die Jahrestagung ist Teil des Projektes „Bildungsgerechtigkeit im Fokus“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Veranstaltung dient als zentraler Ort für die deutschsprachige E-Learning-Community an Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Netzwerk E-Learning NRW ist die Plattform der E-Learning-Akteur*innen des Landes und fördert den Austausch und die Kooperation der Landeshochschulen.

 


Panel: „Nationale Infrastruktur für digitale Bildungsressourcen“

In dem Panel am Mittwoch, 12. September 2018, werden ab 17.30 Uhr unter anderem Fragen rund um freie Lehr- und Lernmaterialien (Open Educational Resources, OER), Content-Austausch und Vernetzung diskutiert. Die Moderation übernimmt der Journalist Armin Himmelrath. Die Teilnehmenden sind:

  • Prof. Dr. Helmut Hachul (Prorektor der Fachhochschule Dortmund)
  • Prof. Dr. Gudrun Oevel (CIO der Universität Paderborn)
  • Prof. Dr. Marc Rittberger (Stellvertretender Geschäftsführender Direktor am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung, DIPF, Frankfurt am Main)
  • Dr. Ulrich Schmid (Geschäftsführender Gesellschafter der mmb Institut GmbH, Essen)

gedruckt am: 21.10.2018  20:24