Weitere Artikel

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 30.08.2018
Rechtsextremismus

Prof. Dr. Borstel warnt vor „Zonen der Gewalt“

Nach den ausländerfeindlichen Übergriffen in Chemnitz hat sich Prof. Dr. Dierk Borstel in einem Radio-Interview für „NDR Info“ zum Rechtsextremismus in Sachsen geäußert. Dieser sei unterschätzt worden, sagte der Experte aus dem Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften.

„Die Menschen haben das Gefühl, dass wir vor Ort Probleme haben, die aber von politischer Seite nicht artikuliert werden“, kritisierte Borstel. Er warnte, dass man eine „Erosion des Rechtsstaates“ und „Zonen der Gewalt“ auf keinen Fall zulassen dürfe.


Zum Nachhören: Interview mit Prof. Dr. Borstel („NDR Info“)



gedruckt am: 19.09.2018  09:21