Familien- und Gesundheitstag

Doppeltes Jubiläum an der FH Dortmund

Vor zehn Jahren erhielt die Fachhochschule Dortmund erstmals das Zertifikat „familiengerechte Hochschule“ und legte gleichzeitig die Basis für ein strategisches Gesundheitsmanagement. Dass beides zum festen Teil der Hochschulkultur geworden ist, zeigte der Familien- und Gesundheitstag am 23. August 2018, bei dem das Jubiläum mit Festakt gefeiert wurde.

10 Jahre familiengerechte Hochschule und 10 Jahre Gesundheitsmanagement: Die FH ehrte (ehemalige) Beschäftigte für Pionierarbeit. Im Bild (v.l.): Kanzler Jochen Drescher, Manfred Richter, Gabriele Kirschbaum und Prof. Dr. Katrin Löhr, Prorektorin für Internationalisierung und Diversity.
10 Jahre familiengerechte Hochschule und 10 Jahre Gesundheits­management: Die FH ehrte (ehemalige) Beschäftigte für Pionierarbeit. Im Bild (v.l.): Kanzler Jochen Drescher, Manfred Richter, Gabriele Kirschbaum und Prof. Dr. Katrin Löhr, Prorektorin für Internationalisierung und Diversity.

Work-Life-Balance, Bewegung und Prävention im Büroalltag sowie eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind wichtige Pfeiler an der Fachhochschule. „Unter den Hochschulen waren wir Vorreiter in Sachen Gesundheitsförderung und Familiengerechtigkeit“, betonte Kanzler Jochen Drescher, der die Veranstaltung gemeinsam mit Prof. Dr. Katrin Löhr, Prorektorin für Internationalisierung und Diversity, feierlich eröffnete.

Pläne für die Zukunft

„Familie bereichert die Hochschule und die Art, wie wir gemeinsam lernen, lehren und arbeiten“, erklärte Prof. Dr. Katrin Löhr. Und dabei ist Familie mehr als „Mutter-Vater-Kind“. Weitere Angebote zu schaffen, welche diese Vielfalt berücksichtigen, ist eine der Herausforderungen für die Zukunft. Auch im Gesundheitsmanagement steht noch einiges auf der Agenda: Der Fokus liegt weiterhin auf Prävention, Selbstverantwortung und Führungsverantwortung. Weiter ausgebaut werden sollen die Angebote für Studierende und außerdem gilt es, so der Kanzler, das Gesundheitsmanagement ins digitale Zeitalter zu führen.


Rückblick: Weitere Impressionen finden Sie in unserer Bildergalerie.


Sportlicher Programmpunkt: Ein Pausenexpress sorgte beim „Familien- und Gesundheitstag“ für Bewegung.
Sportlicher Programmpunkt: Ein Pausenexpress sorgte beim „Familien- und Gesundheitstag“ für Bewegung.

Aktionsstände zum Mitmachen

Über 130 Gäste und mehr als ein Dutzend Angebote für jedes Alter füllten beim „Familien- und Gesundheitstag“ die Philosophie der Hochschule mit Leben. Beispielhaft wurden beim symbolischen Anschnitt der Jubiläumstorte (ehemalige) Beschäftigte geehrt, die Pionierarbeit auf dem Weg zu einer familiengerechten und gesunden Hochschule geleistet haben. Nach dem Frühstück wurde beim gemeinsamen Pausensport viel gelacht. Am Stand der Krankenkasse IKK gab es eine individuelle Ernährungsberatung. Und wer beim gemeinsamen Trommelworkshop noch nicht genug Entspannung gefunden hatte, konnte das Angebot der „Mobilen Massage“ ausprobieren, während die Kinder auf der Hüpfburg tobten, Flaschentornados erzeugten und sich mit Robotern anfreundeten.

 


Video: Statements aus unserer FH


gedruckt am: 21.11.2018  03:40