Sie befinden sich hier: Forschung und Transferstart2grow

Weitere Informationen

Kontakt

zuletzt geändert am:

  • 23.07.2018
start2grow

Studenten helfen bei Schlafdaten

Ausgezeichnete Gründer: Tobias Rempel (links) und Andy Kruder (Foto: Wirtschaftsförderung Dortmund)
Ausgezeichnete Gründer: Tobias Rempel (links) und Andy Kruder (Foto: Wirtschaftsförderung Dortmund)

Mit ihrer selbstentwickelten Software „HYPNOS“ für Schlaflabore haben zwei Informatik-Masterstudenten unserer Fachhochschule beim 39. Gründungswettbewerb start2grow überzeugt: Andy Kruder und Tobias Rempel erreichten als Team den mit 10.000 Euro dotieren zweiten Platz, außerdem sicherten sie sich einen „Sonderpreis Technologie“ in Höhe von 5.000 Euro.

Die Software der beiden Studenten verbessert die medizinische Schlafdiagnostik. Konkret geht es darum, Biosignale auszuwerten, die Fachärzt*innen oder Somnolog*innen in Schlaflaboren aufzeichnen. Normalerweise dauert die Analyse der nach Stadien unterteilten Daten etwa eine Stunde pro Patent*in und Nacht. Dieser Prozess lässt sich mit HYPNOS vollständig automatisieren, sodass die Genauigkeit und Effizienz der Auswertung steigen.

FH-Absolvent mit Motivations-App als Finalist

Die Top-20-Teams des Wettbewerbs hatten sich zunächst vor einer Jury im Dortmunder Rathaus präsentiert und stellten danach im TechnologieZentrumDortmund in einem kurzen Pitch öffentlich ihre Ideen vor. Zu den 20 Finalisten gehörte auch Florian Baum, FH-Absolvent des Fachbereichs Wirtschaft. Er hat mit seinem Team „Spoins“ eine App entwickelt, die mit Hilfe eines Belohungssystems zu mehr Bewegung im Alltag motivieren soll.


gedruckt am: 21.10.2018  20:55