Sie befinden sich hier: HochschuleSommerFHest

Für Studieninteressierte



Dokumente

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 02.07.2018
Make it orange

FH feierte gelungenes SommerFHest

Orangefarbene Luftballons am strahlend blauen Himmel über der Sonnenstraße machten es schon von weitem sichtbar: Mitten im Dortmunder Kreuzviertel feierte die Fachhochschule am 29. Juni 2018 wieder ihr beliebtes SommerFHest! Getreu dem Motto „Make it orange“ war natürlich auch am Boden so manches farblich angepasst.

Partystimmung im Innenhof: Bei tollem Sommerwetter feierte unsere Fachhochschule das SommerFHest 2018.
Partystimmung im Innenhof: Bei tollem Sommerwetter feierte unsere Fachhochschule das SommerFHest 2018.

Mit ihrem traditionellen Fest lockte die FH bei bestem Sommerwetter erneut hunderte von Besucherinnen und Besuchern an ihren citynahen Standort. Die Verpflegung mit leckeren Speisen übernahm das Studierendenwerk.

Am Nachmittag begeisterte zunächst ein buntes Familienprogramm mit unterhaltsamen Mitmach-Aktionen – unter anderem auf der Hüpfburg oder beim Bobbycar-Rennen des Race-Ing.-Teams. Das Team vom TalentScouting überraschte mit dem praktischen Angebot, Sonnenschutzcrème selber herzustellen. Wer sich lieber dem Denksport widmen wollte, konnte sich beim Schachturnier messen.


Rückblick: Weitere Impressionen vom SommerFHest finden Sie in unserer Bildergalerie.


Erstmals ein Schauplatz beim SommerFHest war der in diesem Jahr fertiggestellte Neubau: Normalerweise ist er für studentische Arbeitsplätze vorgesehen, während der Feier beherbergte er im Erdgeschoss die Cocktail-Bar des AStA. Außerdem sorgte „The Mundorgel Project“ von Tommy Finke für ein mitreißendes Mitsing-Event. In den Abendstunden verwandelten Prof. Dr. Ruth Kaesemann und Olli Seifert, beide aus dem Fachbereich Maschinenbau, die Fläche in einen „DanceING-Floor“, während die Besucherinnen und Besucher auch nebenan in der Mensa zur Musik der Top-DJs vom Festival „Juicy Beats“ bis in die frühen Morgenstunden weitertanzten.

 


Spende von Einnahmen

Beim Torwandschießen konnte sich wie schon im Vorjahr eine bewährte Kraft durchsetzen: Claudia Sonn, Leiterin der FH-Druckerei und frühere Fußball-Nationalspielerin, entschied das „Stechen“ für sich. Alle Einnahmen des sportlichen Wettkampfs sowie den Gegenwert nicht eingelöster Wertmarken spendet unsere Fachhochschule auch 2018 an die Frühchen-Station des Klinikums Dortmund sowie an die Wohnungslosen-Initiative „Gast-Haus statt Bank“.


gedruckt am: 19.11.2018  03:39