Sie befinden sich hier: FachbereicheWirtschaftBusiness Event

Business Event

Der Mensch steht im Fokus

Digitalisierung geht nicht ohne den Menschen. Und genau das gilt es auch zu beachten bei der Entwicklung von Digitalisierungsstrategien und bei der Gestaltung zukünftiger Arbeitswelten. Das Business Event des Fachbereichs Wirtschaft am 13. Juni 2018 nutzten Unternehmen, um ihre Lösungsansätze für die Herausforderungen der Gegenwart vorzustellen und um die Fachkräfte von morgen zu werben.

Auf der Bühne beim Business Event (v.l.): Prof. Dr. Martin Kißler (Organisator FH), Jasmin Kühne (Hays AG), Achim Wagner (Leopold Kostal GmbH & Co. KG), Dr. Gero Presser (Quin Scape GmbH), Bernd Böddeling (innogy), Prof. Dr. Katrin Löhr (Prorektorin), Prof. Dr. Armin Klinkenberg (Dekan am Fachbereich Wirtschaft)
Auf der Bühne beim Business Event (v.l.): Prof. Dr. Martin Kißler (Organisator FH), Jasmin Kühne (Hays AG), Achim Wagner (Leopold Kostal GmbH & Co. KG), Dr. Gero Presser (Quin Scape GmbH), Bernd Böddeling (innogy), Prof. Dr. Katrin Löhr (Prorektorin), Prof. Dr. Armin Klinkenberg (Dekan am Fachbereich Wirtschaft)

„Karriere funktioniert nur, wenn Sie in Netzwerken unterwegs sind“, ermunterte Ministerialdirektorin Diane Jägers die Studierenden. Im NRW-Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung leitet sie die Gleichstellungsabteilung und trat beim Business Event als Keynote-Sprecherin auf. Über 130 Teilnehmende, davon viele Studierende, nutzten die Gelegenheit, auf der Jobmesse in der kostBar mit Unternehmen in Kontakt zu kommen. „Das ist eine großartige Chance“, betonte BWL-Studentin Carolin Hildebrand. „Bei Bewerbungen kann ich mich dann direkt auf das persönliche Gespräch beziehen.“

Vom Studium in den Beruf

Der Bewerbungsmappencheck des Career Service und die Ratschläge aus dem Personalbüro der Hays AG rundeten das Angebot zum Übergang vom Studium in den Beruf ab. „Das Interesse der Firmen ist groß und das Business Event wächst stetig“, erläuterte Prof. Dr. Martin Kißler, der die Veranstaltung gemeinsam mit Marcel de Schrevel vom Praxisbüro des Fachbereichs organisiert hatte.


Rückblick: Impressionen vom Business Event finden Sie in unserer Bildergalerie.


Arbeitswelten der Zukunft

Die Vorträge am Nachmittag rückten die Herausforderungen einer Arbeitswelt im Wandel in den Mittelpunkt. Welche Aufgaben der demographische Wandel für die Personalabteilungen mit sich bringt, zeigte Petra Ehrlicher von der HASCO Hasenclever GmbH + Co KG. Das Lifecycle-Management helfe, die Zusammenarbeit über Generation hinweg zu optimieren und sorge für ein gutes Betriebsklima. Denn „ein respektvoller Umgang ist das Wichtigste beim Generationenmanagement“, betonte die Personalleiterin. Zudem stellte Achim Wagner die Herausforderungen eines ganzheitlichen Controllings bei der Leopold Kostal GmbH & Co. KG vor und bezog dabei die Studierenden aktiv mit ein.

Gelegenheit zum Netzwerken bot die Jobmesse.
Gelegenheit zum Netzwerken bot die Jobmesse.

Unternehmen im Wandel

Wie sich ein Unternehmen personell verjüngen und den Anforderungen von Politik und Gesellschaft gerecht werden kann, berichtete Bernd Böddeling, Bereichsvorstand Kommunen/Beteiligungen der innogy SE. Mit Bezug zum Kurswechsel in der deutschen Energiepolitik stellte er den „Weg von RWE zu innogy“ dar. Big Data und Machine Learning waren die großen Schlagwörter im Vortrag von Dr. Gero Presser, Geschäftsführender Gesellschafter der Quin Scape GmbH. Dabei machte er nicht nur auf die Möglichkeiten aufmerksam, die aus der gezielten Analyse großer Datenmengen entstehen, sondern stellte auch den Schutz des Menschen vor Datenmissbrauch in den Vordergrund.

Zeit zum Netzwerken

Neben der Diskussion von Unternehmensstrategien ging es beim Business Event auch um ganz konkrete Umsetzungswege. Und darum, eine Begegnung zu schaffen zwischen Theorie und Praxis, zwischen der Welt der Wirtschaft und der Perspektive der Studierenden, die schon bald selbst die Lösungen für kommende Herausforderungen mitentwickeln könnten.


gedruckt am: 19.11.2018  04:06