Sie befinden sich hier: FachbereicheDesignKino im U

Weitere Informationen

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 16.05.2018
Kino im U

FH-Absolventin dokumentiert „Familienleben“

Für ihre Masterarbeit hat die Filmemacherin Irina Heckmann eine Dokumentation über ihre russlanddeutsche Familie gedreht. Der 82-minütige Beitrag „Familienleben“ ist am 24. Mai um 19 Uhr im Kino des Dortmunder U zu sehen.

Alltag mit Filmkamera: Wie die Generationen ihrer russlanddeutschen Familie zusammenleben, hat Irina Heckmann (links) dokumentiert. Die Szene rechts zeigt beispielsweise den Bruder und die Großmutter der FH-Absolventin.
Alltag mit Filmkamera: Wie die Generationen ihrer russlanddeutschen Familie zusammenleben, hat Irina Heckmann (links) dokumentiert. Die Szene rechts zeigt beispielsweise den Bruder und die Großmutter der FH-Absolventin.

Irina Heckmann porträtiert ihre Familie, die 2001 aus Sibirien nach Deutschland kam. Das Zusammenleben der Generationen bildet die Grundlage für die Idee des Films, der bereits im November 2017 bei der Duisburger Filmwoche Premiere feierte. Weitere Vorführungen folgten in Leipzig, Köln, Münster, Mülheim an der Ruhr und Sofia in Bulgarien. Ende Mai läuft der Film im Programm des „dokKa Festivals“ in Karlsruhe.

Regie, Kamera und Schnitt

„Der Dreh dauerte ein Jahr, genutzt habe ich auch ältere Aufnahmen“, erklärt Irina Heckmann. Unterstützung bekam sie von einem Tontechniker, während sie für Regie, Kamera und Schnitt zuständig war und auch selbst kurz Teil der Doku ist.

Vorführung und Gespräch

Im Anschluss an die Vorführung im U – eine Kooperationsveranstaltung mit der Auslandsgesellschaft NRW – kann das Publikum im Gespräch mit Irina Heckmann mehr über die Machart des Films erfahren. Der Eintritt kostet 7 Euro, ermäßigt 6 Euro.


gedruckt am: 21.10.2018  21:38