Überblick für Studieninteressierte



Weitere Informationen

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 13.02.2018
Studieninteressierte

Orientierung nach dem Abitur

Es gibt eine Vielzahl von Berufen. Auch die Wege dorthin sind vielfältig. Da fällt es nicht leicht, sich zu entscheiden. Das dreimonatige Orientierungsangebot des „TalentKolleg Ruhr“ der Fachhochschule Dortmund unterstützt junge Erwachsene aus dem Ruhrgebiet dabei, eine für sie passende Entscheidung zu einem Berufs- und Ausbildungsweg zu treffen.

Das Angebot richtet sich an Schüler*innen mit mindestens Fachhochschulreife, die noch nicht wissen:

  • wie es für sie weitergehen soll
  • ob eine Ausbildung oder Studium besser zu ihnen passt
  • was ihre Stärken sind
  • wo ihre persönlichen Interessen liegen

Unterstützung erhalten auch Studierende der Fachhochschule Dortmund, die in den ersten Semestern merken, dass das Studium nicht ihren Erwartungen entspricht, und über einen Wechsel oder einen Abbruch nachdenken. Sie werden Schritt für Schritt bei der Neuorientierung begleitet. Beim Start in ein neues Studium oder eine berufliche Ausbildung bekommen sie weitere Hilfestellungen.

Individuelle und ergebnisoffene Beratung

Zum Programm gehört die Analyse von Stärken und Interessen, um ein individuelles Kompetenzprofils zu erstellen. Darauf aufbauend erarbeiten die Teilnehmenden in Seminaren und mit Hilfe individueller Beratung ihren persönlichen Weg in das Berufsleben. Sie lernen Berufsfelder kennen und bekommen Informationen zum Arbeitsmarkt sowie zu Studien- und Ausbildungswegen. Praxis-Schnuppertage in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer und Unternehmen sowie der Industrie- und Handelskammer geben erste Einblicke. Ein großes Plus für die Schulabsolvent*innen: Sie erhalten ein kostenfreies Semesterticket.


Anmeldeschluss: Die Frist für das Orientierungsangebot endet am 23. Februar 2018.


„Es findet ein intensiver persönlicher Austausch mit den Dozentinnen und Coaches statt. Man bekommt keine pauschalen Empfehlungen, was Berufe oder Studiengänge angeht, sondern mögliche berufliche Perspektiven werden individuell entwickelt“, beschreibt Svenja Mähner ihre Erfahrungen. Sie brach ihr Polizei-Studium ohne einen „Plan B“ ab. Durch die Teilnahme am TalentKolleg Ruhr hat sie nun herausgefunden, was sie gut kann und welche nächsten Schritte sie gehen will: Sie möchte ein Studium der Wirtschaftspsychologie oder Grundschulpädagogik beginnen. Als letzte Entscheidungshilfe dient ein Praktikum im Bereich Human Resources.

Fundierte Wahl

Etwa zwei Drittel der Teilnehmenden entscheiden sich im Verlauf der Orientierungsphase für einen konkreten Ausbildungsweg. Auch Svenja Mähner hat das Gefühl, eine fundierte Wahl getroffen zu haben: „Das TalentKolleg Ruhr ermöglicht es, die eigene Persönlichkeit besser kennenzulernen und sich umfassender zu orientieren, als es durch das reine Absolvieren von Praktika möglich wäre.“

 


TalentKolleg Ruhr

Das TalentKolleg Ruhr ist ein Programm zur beruflichen Orientierung. Getragen wird es von der Fachhochschule Dortmund, der Universität Duisburg-Essen und der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen und gefördert von der Stiftung Mercator.


gedruckt am: 22.10.2018  19:10