Sie befinden sich hier: StudieninteressierteJuicy Beats
Für Studieninteressierte



Weitere Informationen

Kontakt

zuletzt geändert am:

  • 23.07.2018
Juicy Beats

Festivaltage im Westfalenpark mit Fachhochschule

Populäre Open-Air-Party: Auch in diesem Jahr gibt's im Westfalenpark ein „saftiges“ Festival. (Montage: H&H Photographics / FH Dortmund)
Populäre Open-Air-Party: Auch in diesem Jahr gibt's im Westfalenpark ein „saftiges“ Festival. (Montage: H&H Photographics / FH Dortmund)


200 Bands und DJs, sechs Live-Bühnen, über 20 Floors, etliche Aftershow-Partys und ein außergewöhnliches Rahmenprogramm – das alles bietet das Festival „Juicy Beats“ am 27. und 28. Juli wieder im Westfalenpark. Unsere Fachhochschule präsentiert bei der 23. Auflage erneut die „Orangen-Bühne“ und gestaltet den Sandstrand als „FH-Lounge“.

Im Vergleich zum Vorjahr haben die Veranstalter das Programm am ersten Festival-Tag deutlich aufgestockt, die zweite Hauptbühne wird an beiden Tagen bespielt und ein zusätzlicher Floor geöffnet. Weitere Neuerungen sind ein DJ-Autoscooter, eine Sport- und Funzone sowie ein Ticket-Upgrade für die neue VIP-Lounge oberhalb der Festwiese.


Rückblick: Bildergalerie mit Impressionen aus dem Vorjahr


StoryLab kiU zeigt „Pink Floyd Exhibition 360° Dome“

Außerdem lockt ein ganz spezielles audiovisuelles Highlight in den Westfalenpark: der Pink Floyd Exhibition 360° Dome, ein mit fünf Projektoren bestücktes Zelt mit einem Außendurchmesser von zehn Metern. Unter der riesigen Kuppel am Ende der Kreativ-Meile läuft die Mockumentary „The Fall into U“. Der fiktionale Dokumentarfilm ist ein visueller und klanglicher Trip durch die Diskografie der britischen Kultband.

Vorgeschmack auf multimediale Ausstellung

Der 360-Grad-Film ist ein Werk des StoryLab kiU der Fachhochschule Dortmund im Dortmunder U unter der künstlerischen Leitung von Harald Opel. Im Fokus der fiktiven Doku sind die Erlebnisse eines Dortmunders, der im Jahr 1981 das legendäre „The Wall“-Konzert von Pink Floyd in den Dortmunder Westfalenhallen besucht hat und auf einen Trip durch die Pink-Floyd-Welt gerät. Die Videoinstallation steht exemplarisch für die Entwicklung neuer digitaler Formate im Dortmunder U. Und sie liefert einen Vorgeschmack auf eine multimediale Ausstellung, die ab 15. September 2018 fünf Monate lang im U zum Miterleben einlädt.


gedruckt am: 20.08.2018  08:53