Sie befinden sich hier: HochschulePersonal

Kurzlink zu dieser Seite

veröffentlicht am:

  • 01.02.2018
Personal

Personal: Übertragbare Tickets für Dienstgänge

Übertragbare ÖPNV-Tickets für Dienstgänge innerhalb Dortmunds bietet unsere Fachhochschule ab sofort für Beschäftigte in den Fachbereichen, Zentralen Einrichtungen und der Verwaltung an, die nicht selbst über ein entsprechendes Ticket verfügen. Die Personalabteilung greift damit eine Anregung aus den Reihen der Beschäftigten auf.

Für die Standorte Sonnenstraße und Emil-Figge-Straße hat unsere FH jeweils zwei Tickets beschafft. Es handelt sich um Tickets der Preisstufe „A3“ für das Tarifgebiet Dortmund. Sie sind somit zum Beispiel geeignet, um zu Außenliegenschaften der Fachhochschule zu fahren oder um Kooperationspartner*innen innerhalb Dortmunds zu besuchen.

Die Nutzung ist für Beschäftigte kostenlos und es erfolgt auch keine Verrechnung mit der jeweiligen Einrichtung. Die Tickets stehen der Allgemeinheit der Beschäftigten der Fachhochschule zur Verfügung. Es ist daher nicht möglich, ein Ticket dauerhaft zu buchen. Die maximale Buchungsdauer beträgt drei aufeinanderfolgende Tage.

So funktioniert es
  • Bitte loggen Sie sich im DIAS ein und rufen über „Formulare/Neu“ die „Raum- und Ressourcen-Buchung“ auf.
  • Geben Sie den Grund der Buchung an (z.B. VRR-Ticket/Dienstgang) und tragen Sie den Zeitraum für die Ausleihe ein.
  • Sichern Sie die Eingaben.
  • Danach buchen Sie das Ticket für den Standort (Sonnenstr./Emil-Figge-Str. 44).
  • Die Tickets sind beim jeweiligen Pförtner bzw. der jeweiligen Pförtnerin hinterlegt, werden dort gegen eine Unterschrift ausgehändigt und sind auch dort wieder zurückzugeben.
  • Die Ausleihe und Rückgabe der Tickets kann nur bei Besetzung der Zentrale durch die Pförtner*innen erfolgen.

Anwendungsprinzipen und Sonderfälle

Falls Sie für eine andere Person die Buchung ausführen, beispielsweise für die Ihnen vorgesetzte Person, tragen Sie bitte bei „Grund der Buchung“ noch den Namen der Person ein.

Sollten alle Tickets zu dem gewünschten Zeitpunkt ausgeliehen sein, ist eine Buchung nicht möglich. Buchen Sie die Zeit immer so sparsam wie möglich (um anderen Nutzer*innen das Ticket verfügbar zu machen), geben Sie aber auch bitte keine Rückgabezeiten an, die Sie nur schwer einhalten können. Beachten Sie dabei zudem die maximale durchgehende Buchungsdauer von drei Tagen. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Tickets ausschließlich im Tarifgebiet Dortmund gelten (Preisstufe „A3“).


 


Rückfragen und Anregungen

Sollten Sie bei der Anwendung des Buchungssystems Probleme haben, wenden Sie sich bitte per Mail. Die Buchung von Tickets ist nicht per E-Mail oder per Telefon möglich, sondern nur über den oben beschriebenen Weg. Anregungen zum Verfahren richten Sie bitte an die zuständigen Mitarbeiter*innen Ihres Bereiches für Dienstreisen.


gedruckt am: 21.06.2018  20:08