Sie befinden sich hier: Hochschule"make it orange"

Weitere Rückblicke

Feedback

Kontakt

zuletzt geändert am:

  • 26.06.2017
„make it orange“

FH feierte sommerlich

Mitten im Dortmunder Kreuzviertel feierte unsere Fachhochschule am 23. Juni mit hunderten Besucherinnen und Besuchern ein besonderes FHEST: Unter dem Motto „make it orange“ erstrahlte das Sommerfest der vergangenen Jahre an der Sonnenstraße in einem neuen Glanz.

Ballons zum Beginn: Das Motto „make it orange“ galt beim FHEST-Auftakt auch für den Himmel.
Ballons zum Beginn: Das Motto „make it orange“ galt beim FHEST-Auftakt auch für den Himmel.

Weithin sichtbar wurde der Feierstart am Nachmittag, als orangefarbene Luftballons vom FH-Innenhof aus den sommerlichen Himmel eroberten. Bei einem bunten Familienprogramm mit unterhaltsamen Mitmach-Aktionen kamen zunächst speziell die jüngsten Gäste zum Zuge – unter anderem am Schmink- und Bastelstand oder beim Bobby-Car-Rennen des Race-Ing.-Teams.

Drei unten, drei oben: Beim Torwandschießen erzielten zwar auch die Kinder so manchen Treffer, in der Gesamtwertung lagen dann aber doch schnell die Erwachsenen vorne. Im „Stechen“ konnte sich schließlich Claudia Sonn durchsetzen: Die Leiterin unserer FH-Druckerei und frühere Fußball-Nationalspielerin gewann mit fünf erfolgreichen Schüssen vor Andreas Tammen und Felix Dally. Als Anerkennung erhielten alle drei signierte BVB-Trikots, welche die Sparda-Bank gestiftet hatte, sowie weitere Fan-Artikel.

Während nebenan das TalentScouting unserer FH rund um die Studien- und Berufswahl informierte, konnten die Besucherinnen und Besucher bei der Aktion „Tape Dortmund“ am Stand der „Hochschule vor Ort“ auf einer großformatigen Karte ihren Lieblinsgwege und -orte markieren – und das natürlich in Orange.


Rückblick: Zahlreiche Impressionen bietet Ihnen unsere Bildergalerie.


Mit Brillen auf der Bühne: Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick und Moderatorin Kerstin von der Linden
Mit Brillen auf der Bühne: Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick und Moderatorin Kerstin von der Linden

Rektor erfreut von jungen Gästen

Sehr zufrieden mit dem FHEST zeigte sich Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick. Er lobte die intensive Vorbereitung und dankte allen Beteiligten. Gefreut habe ihn, dass auch viele junge Leute gekommen waren. Für eine kleine Überraschung sorgte ein Design-Student, der sich auf gemalte Porträtbilder spezialisiert hat und dem Rektor am Stand des International Office ein persönliches Exemplar schenkte.

Das Programm, das einige weitere Highlights bot (PDF), verfolgten auch mehrere Alumni, von denen manche weite Anreisen auf sich genommen hatten. Die Verpflegung mit leckeren Speisen übernahm ein Team vom Studierendenwerk.

Zum Abend hin überzeugten die Bands „JAHM!“ und „East Ends“ auf der Innenhof-Bühne mit frischem Indie-Pop. Im Gebäude bespielten Prof. Dr. Ruth Kaesemann und Olli Seifert (beide aus dem Fachbereich Maschinenbau) einen Dancefloor. Außerdem tanzten die Besucherinnen und Besucher zur Musik der Top-DJs vom Festival „Juicy Beats“ bis in die frühen Morgenstunden weiter.

 


Spende von Einnahmen

Einnahmen in Höhe von insgesamt rund 700 Euro, die beim Torwandschießen und durch nicht eingelöste Wertmarken beim FHEST zusammengekommen sind, spendet unsere Fachhochschule an die Frühchen-Station des Klinikums Dortmund sowie an die Wohnungslosen-Initiative „Gast-Haus statt Bank“.


gedruckt am: 23.11.2017  17:27