Sie befinden sich hier: PresseTerminkalenderHannover Messe

Weitere Informationen

Feedback

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 20.04.2017
Hannover Messe

Gutscheine für Eintrittskarten verfügbar

Unter dem Leitthema „Integrated Industry – Creating Value“ zeigen auf der „Hannover Messe“ vom 24. bis 28. April mehr als 6.500 Aussteller aus 70 Ländern ihre Technologien für die Fabriken und Energiesysteme der Zukunft. Mitglieder unserer Fachhochschule können kostenlos teilnehmen.

Intelligente Maschinen, die miteinander kommunizieren, Wissen austauschen und selbstständig Aufgaben erledigen: „Die diesjährige Hannover Messe wird so spannend wie nie zuvor“, sagt Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG. „Auf dem komplett belegten Messegelände werden wir erleben, was passiert, wenn Maschinenbau, Elektrotechnik und IT verschmelzen, wenn Industrierobotik auf künstliche Intelligenz trifft, wenn aus Daten neue Geschäftsmodelle entstehen. Noch nie wurden so viele Assistenzsysteme gezeigt, die den Mitarbeiter bei seinen Aufgaben unterstützen.“

60 Prozent der Aussteller reisen aus dem Ausland an. „Nur in Hannover kommen alle an der Digitalisierung der Industrie beteiligen Branchen zusammen“, betont Köckler. Von der Forschung über die intelligente Zulieferung und Automatisierungstechnik bis hin zur IT: Diese weltweit einzigartige Positionierung mache die Hannover Messe zum globalen Hotspot für Industrie 4.0 und damit zum Besuchermagneten für nationale und internationale Entscheider aus der Industrie und der Energiewirtschaft.

  • „RuhrValley“: Prof. Dr. Carsten Wolff vom Fachbereich Informatik beteiligt sich an der Präsentation des Forschungsprojekts, mit dem unsere FH, die Hochschulen Bochum und Gelsenkirchen sowie verbundene Unternehmen die Vernetzung im Ruhrgebiet für die Metropole Ruhr vorantreiben. Schwerpunkte sind Elektromobilität, Energiesysteme und IT-Lösungen. Auf dem Gemeinschaftsstand „Innovationsland Nordrhein-Westfalen“ (Halle 2, Stand B30) zeigt RuhrValley mit einem Exponat, wie die die ortsunabhängige Vernetzung von Prüfständen einzelner Elektrofahrzeugkomponenten über eine Cloud-Anbindung funktioniert.
  • Wirtschaftsförderung Dortmund: Als Ansprechpartner für das Kompetenz-Netzwerk KOSIM sind in Halle 16 am Stand A10 Prof. Dr. Marius Geller und Prof. Dr. Thomas Straßmann vom Fachbereich Maschinenbau anzutreffen.

Gutscheine: Wer freien Eintritt zur Hannover Messe haben möchte, kann sich an Jürgen Andrae wenden – persönlich im Büro (Raum A042) an der Sonnenstraße oder per Mail.



gedruckt am: 21.11.2017  14:54