zuletzt geändert am:

  • 06.04.2017

Feedback

Forschungsfrühstück

Vorträge zu Quartiersnetzen und RuhrValley

Exzellente Forschung zu einer leckeren morgendlichen Stärkung präsentierte unsere Fachhochschule am 5. April: Das Forschungsfrühstück fand dieses Mal im Dortmunder Ratssaal mit rund 160 Teilnehmenden statt, darunter Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick, die Grußworte beisteuerten.

Vorträge übernahmen:

Prorektorin Prof. Dr. Andrea Kienle moderierte den Vormittag.


Rückblick: Weitere Impressionen vom Forschungsfrühstück bietet Ihnen unsere Bildergalerie.


Kombinierten Forschung und Frühstück (v.l.): Prof. Dr. Carsten Wolff, Prorektorin Prof. Dr. Andrea Kienle, Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick, Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Prof. Dr. Sabine Sachweh und Prof. Dr. Harald Rüßler.
Kombinierten Forschung und Frühstück (v.l.): Prof. Dr. Carsten Wolff, Prorektorin Prof. Dr. Andrea Kienle, Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick, Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Prof. Dr. Sabine Sachweh und Prof. Dr. Harald Rüßler.

Quartiersnetze partizipativ entwickeln – real und digital

Als Forschungspreisträger 2016 erläuterten Sabine Sachweh, Professorin für Informatik, und Harald Rüßler, Professor für Sozial- und Politikwissenschaften, das Verbundprojekt QuartiersNETZ. In einem inter- und transdisziplinären Expertenteam und mit älteren Menschen als (Ko-)Produzenten entwickeln sie in vier Quartieren der Stadt Gelsenkirchen reale und digitale Netzwerke. Die Quartiersnetze gewährleisten, dass Menschen in allen Phasen ihres Älterwerdens am öffentlichen Leben teilhaben und beteiligt sein können.

RuhrValley – Mobility and Energy for Metropolitan Change

Carsten Wolff, Professor für technische Informatik, stellte als Partnerschaftssprecher den Verbund RuhrValley vor. RuhrValley ist eine langfristig angelegte, strategische Forschungs- und Innovationspartnerschaft zwischen Fachhochschulen und Unternehmen im Ruhrgebiet.


gedruckt am: 25.05.2017  16:17