Sie befinden sich hier: PresseTerminkalenderNeue Prorektorin

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 15.02.2017
Hochschulleitung

Prof. Dr. Katrin Löhr ist neue Prorektorin

Gratulierten der neuen Prorektorin Prof. Dr. Katrin Löhr (Mitte) zur Wahl: Angela Feuerstein, Vorsitzende der Hochschulwahlversammlung, und Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick.
Gratulierten der neuen Prorektorin Prof. Dr. Katrin Löhr (Mitte) zur Wahl: Angela Feuerstein, Vorsitzende der Hochschulwahlversammlung, und Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick.

Unsere Fachhochschule erweitert die Hochschulleitung und richtet das Prorektorat „Internationalisierung und Diversity“ ein. Die Hochschulwahlversammlung wählte am 15. Februar einstimmig Prof. Dr. Katrin Löhr zur neuen Prorektorin.

„Diese Bereiche sind für die Fachhochschule Dortmund strategische Handlungsfelder“, so Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick. „Sie sind für unsere zukünftige Entwicklung von enormer Bedeutung, wenn wir wachsen und unsere Lehrqualität noch steigern wollen.“ Mit bislang drei Prorektoren sei die Fachhochschule schmal besetzt gewesen. Das neue Rektorat solle die Hochschulleitung auch entlasten und die Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen.

Prof. Dr. Löhr geht die neue Arbeit motiviert an: „Die zunehmende Globalisierung und Digitalisierung bieten für uns Herausforderungen und Chancen – sowohl durch die steigende Heterogenität der Studierenden als auch durch die Erleichterung des transnationalen und technischen Zugangs zu Wissen.“ Bereits seit 2010 ist Löhr als Professorin für Finanzwirtschaft und Rechnungswesen an unserer Fachhochschule tätig, seit 2012 zudem als Prodekanin für internationale Angelegenheiten im Fachbereich Wirtschaft. Die 38-Jährige hat langjährige Berufserfahrung in Wirtschaftsunternehmen und ist Gründerin des Start-ups „FunnyMoney“, einer Ausgründung unserer FH, das jugendlichen Menschen Finanzwissen vermittelt.


gedruckt am: 23.03.2017  07:18
KOMMENTIEREN
Viel Erfolg in Ihrem neuen Amt, liebe Frau Löhr!
16.02.2017
Alle 2 Kommentare anzeigen...
500 von 500 Zeichen

Kommentare erfolgen anonym.

Die Fachhochschule Dortmund ist für den Inhalt der Kommentare nicht verantwortlich und übernimmt keine Haftung, soweit kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten einer Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters zugrunde liegt. Die Fachhochschule behält sich vor, Kommentare mit unangemessenem Inhalt zu löschen, beispielsweise Beleidigungen oder rechtswidrige Äußerungen.