Sie befinden sich hier: PresseTerminkalenderFachbereiche

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 01.03.2017
Fachbereiche

Innovative Lehrkonzepte und zukunftsweisende Studiengänge

Am 1. März sind zwei Fachbereiche an unserer Fachhochschule gestartet. Der Fachbereich „Elektrotechnik“ geht aus dem bisherigen Fachbereich „Informations- und Elektrotechnik“ hervor. Im Fachbereich „Informationstechnik“ beginnen zum kommenden Wintersemester die neuen Studiengänge „Digitale Technologien“ und „Biomedizintechnik“.

Der Zeitpunkt der Umstrukturierung bietet sich an: Bis zum Jahr 2024 werden im bisherigen Fachbereich 18 Professuren-Stellen frei. Diese können nun passend zur inhaltlichen Neuausrichtung besetzt werden.

„Wir wollen uns mit den neuen ingenieurwissenschaftlichen Fachbereichen noch stärker am Bedarf orientieren“, so Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick. „Zielsetzung ist die qualifizierte Ausbildung der Studierenden für die technischen Herausforderungen unserer Gesellschaft.“

Das Team unseres neuen Fachbereichs Informationstechnik mit dem Dekan Prof. Dr. Norbert Wißing (vorne, 3.v.r.)
Das Team unseres neuen Fachbereichs Informationstechnik mit dem Dekan Prof. Dr. Norbert Wißing (vorne, 3.v.r.)

Informationstechnik

Das Angebot „Digitale Technologien“ ist die Weiterentwicklung des Studiengangs „Informations- und Kommunikationstechnik.“ Es wird eng verzahnt mit dem neuen „Institut für die Digitalisierung von Arbeits- und Lebenswelten“ (IDiAL) an unserer Fachhochschule.

„Der neue Fachbereich ist für uns ein Modellprojekt, in dem wir innovative Betreuungskonzepte verwirklichen wollen. Wir planen zum Beispiel offene Labore, in denen unsere Studierenden auch außerhalb der Lehrveranstaltungen durch Lehrkräfte intensiv betreut werden sollen“, sagt Schwick.

Richtungsweisend im Vorfeld beteiligt war auch Prof. Dr. Manfred Glesner, Experte für Mikroelektronik und Hochschulratsmitglied. Der international renommierte Wissenschaftler ist Berater der Estnischen Regierung in Technologiefragen und hat dafür vor zwei Jahren den höchsten Verdienstorden des Landes erhalten.

Elektrotechnik

Unsere FH stellt die Bereiche Studium, Lehre und Forschung in der Elektrotechnik auf eine andere Basis. Dazu gehören Studiengänge, die sehr gut nachgefragte Absolventen hervorbringen, weil sie im Studium an aktuellen Fragestellungen und mit modernen Lehr- und Lernkonzepten ausgebildet wurden. „Ich verspreche mir davon, dass noch mehr junge Menschen ihr Studium erfolgreich abschließen und wir sie dazu bringen können, kooperativ zu promovieren“, so der Rektor.

 


Weiterführende Informationen


gedruckt am: 23.03.2017  07:18
KOMMENTIEREN
Ich wünsche allen Beteiligten viel Erfolg bei der Neuausrichtung!
03.03.2017
Alle 3 Kommentare anzeigen...
500 von 500 Zeichen

Kommentare erfolgen anonym.

Die Fachhochschule Dortmund ist für den Inhalt der Kommentare nicht verantwortlich und übernimmt keine Haftung, soweit kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten einer Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters zugrunde liegt. Die Fachhochschule behält sich vor, Kommentare mit unangemessenem Inhalt zu löschen, beispielsweise Beleidigungen oder rechtswidrige Äußerungen.