Sie befinden sich hier:

Wanderausstellung „Forschung für Dich!“ eröffnet

Bei der Ausstellungseröffnung (v.r.): Prof. Dr. Andrea Kienle, Forschungsprorektorin, Matthias Frentzen, Vorstandsmitglied der Dortmunder Volksbank, und Stephanie Wojtaszek, Projektbüro Nachhaltige Forschung an Fachhochschulen in NRW. Foto: Jan Heinze

Die Wanderausstellung „Forschung für Dich!“ der 21 Fachhochschulen aus NRW ist aktuell in der Hauptstelle der Dortmunder Volksbank zu sehen – die FH Dortmund präsentiert dort das Projekt „EMIGMA“. Bis zum 29. Januar können sich Interessierte an der Betenstraße 10 über praxisnahe Forschungsergebnisse informieren.

Der Titel der Ausstellung „Forschung für Dich!“ ist Programm, denn es geht um Forschung für den Menschen: „Alle Forschungsprojekte haben einen konkreten Bezug zu unserer Lebenswelt und bieten nachhaltige Lösungen für Herausforderungen des Alltags. Die Volksbank als öffentlicher Raum ist ein idealer Ort, um die Gesellschaft mit Forschung in Kontakt zu bringen“, betonte zur Eröffnung Prof. Dr. Andrea Kienle, Prorektorin für Forschung, Entwicklung und Transfer der FH Dortmund.

Exklusiver Einblick

Matthias Frentzen, Vorstandsmitglied der Dortmunder Volksbank, ergänzte: „Wir freuen uns sehr, in den kommenden Wochen Gastgeber dieser besonderen Ausstellung zu sein. Wir hoffen, dass viele Dortmunder die Gelegenheit nutzen, einen exklusiven Einblick in die wissenschaftliche Arbeit der Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens und insbesondere der Forschung hier vor Ort zu gewinnen.“

Lebensgroße Bildmotive

Für die Präsentation der Ausstellung wurde ein visueller Zugang gewählt: Jedes der 21 Forschungsprojekte hat der Fotograf Holger Lietfien in ein lebensgroßes Bildmotiv übersetzt, die fotografische Bilderwelt standen Laien Modell. Zusätzlich bietet ein großformatiger Multi-Touch-Table einen spielerischen, interaktiven Zugang zu den Ausstellungsinhalten: Die Bildmotive lassen sich als Puzzleteile zusammenfügen, danach sind weiterführende Informationen abrufbar. Die digitale Anwendung entwickelte eigens für die Wanderausstellung Professor Dr. Christian Kohls mit seinem vierköpfigen Team des Masterstudiengangs Computer Science Software Engineering der TH Köln.

EMIGMA der FH Dortmund im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt steht jetzt im Januar das Projekt der FH Dortmund „EMIGMA” zum Thema „Empowerment von Migrantinnen und Migranten zum Klimaschutz“. Prof. Dr. Marcel Hunecke und Prof. Dr. Ahmet Toprak haben erforscht, dass die kulturelle Herkunft deutscher Bürgerinnen und Bürger entscheidend ist für ihr Klimaverhalten. Um Migrantengruppen zukünftig besser in Klimaschutzmaßnahmen einzubeziehen, könnte Umweltbewusstsein beispielsweise bereits in Integrationskursen thematisiert werden. Außerdem könnten anerkannte Persönlichkeiten mit gleicher Zuwanderungsgeschichte als „Umweltlotsen“ bewusstes Verhalten vorleben.

Tour durch 15 Städte

Die Wanderausstellung startete im März 2015 in Düsseldorf und endet im Juni 2016 in Mülheim an der Ruhr. Sie tourt durch insgesamt 15 nordrhein-westfälische Städte. Realisiert wird die Ausstellung vom Projekt „Nachhaltige Forschung an Fachhochschulen in NRW“ mit Unterstützung des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW. Neben den 21 Mitgliederhochschulen des Projekts sind verschiedene Geldinstitute sowie die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Kooperationspartner der Ausstellung.


„Nachhaltige Forschung“ – Seit über 10 Jahren ein Netzwerk für NRW

Im Projekt „Nachhaltige Forschung an Fachhochschulen in NRW“ haben sich seit 2004 insgesamt 21 Fachhochschulen aus NRW zusammengeschlossen, um eine höhere Akzeptanz von Fachhochschulen als Forschungseinrichtungen zu erreichen: Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, FH Aachen, Fachhochschule Bielefeld, Fachhochschule Dortmund, Fachhochschule Düsseldorf, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, TH Köln, Fachhochschule Münster, Fachhochschule Südwestfalen, Hochschule Bochum, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Hochschule für Gesundheit Bochum, Hochschule Hamm-Lippstadt, Hochschule Niederrhein, Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Hochschule Rhein-Waal, Hochschule Ruhr West, Katholische Hochschule NRW, Rheinische Fachhochschule Köln, Technische Fachhochschule Georg Agricola zu Bochum, Westfälische Hochschule.