Sie befinden sich hier:

Offene Fachhochschule - Vortragsreihe Salafismus als Jugendkultur

Salafismus als jugendkulturelle Provokation

Um „Salafismus als jugendkulturelle Provokation“ geht es am 29. Oktober 2015 in einem Vortrag von Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani an der Fachhochschule Dortmund. Der Politikwissenschaftler, der an der FH Münster zu den Themen Migration, Integration, Bildung und Jugend forscht, beschreibt den Salafismus in Deutschland als provokativen Gegenentwurf zum gesellschaftlichen Mainstream und als Subkultur, die in ihrer radikalen Auslegung das in der Jugendphase bestehende Grundbedürfnis nach Provokation erfüllt. Diese These wird Prof. Dr. El-Mafaalani in seinem Vortrag vertiefen.

Der Vortrag ist ein Beitrag zur vierteiligen Reihe zum Thema „Salafismus als Jugendkultur“, die im Rahmen der Offenen Fachhochschule stattfindet. Während die in der Öffentlichkeit geführten Debatten zum Salafismus ihren Schwerpunkt hauptsächlich auf sicherheitspolitische Interessen legen, unternimmt diese Vortragsreihe den Versuch, sich dem Thema aus jugendkultureller Sicht zu nähern. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Zum Hintergrund: Der Salafismus, eine erzkonservative theologische Auslegung des Islam, die einen eng umgrenzten Korpus an Texten wortgenau in die Tat umsetzen möchte und sich im Spannungsfeld zwischen konservativem Islam und politischem Islamismus bewegt, ist mittlerweile in den deutschen Mainstreamdebatten angekommen. Beim Salafismus handelt sich um eine radikale Gegenposition des gesellschaftlichen Mainstreams, von dessen Attraktivität sich nicht nur muslimische Jugendliche angesprochen fühlen. Salafistische Angebote sind im Internet ohne Probleme zu finden und liefern einfache Antworten auf die komplexen Fragen des Lebens rund um Identität, Religion, Moral und Werte.

Termin:

29. Oktober 2015

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Fachhochschule Dortmund

Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften

Emil-Figge-Straße 44

44227 Dortmund

Raum -1.01.

Eingang Anbau

 

 

Zur Offenen Fachhochschule:

Um den Dialog nach innen und außen zu fördern, ist die Offene Fachhochschule entstanden, ergänzend zu den Seminaren des Studium Generale. Aktuelle Themen aus Gesellschaft, Wissenschaft und Politik stehen dabei im Mittelpunkt.

Diese Veranstaltungsreihe umfasst Angebote unterschiedlicher Formate, von Lesungen über Vorträge bis hin zu Filmvorführungen. Sie richtet sich deshalb im Sinne einer „offenen“ Fachhochschule nicht nur an die Studierenden der Fachhochschule Dortmund, sondern auch an ihre Absolventinnen und Absolventen wie auch an die interessierte Öffentlichkeit aus Stadt und Region.