Intelligent Mobile Systems Lab bei der Messe "Zukunft Lebensräume"

Das Team des Intelligent Mobile Systems Lab der Fachhochschule Dortmund stellt am 29. und 30. April auf der diesjährigen Messe "Zukunft Lebensräume" in Frankfurt die Ergebnisse des Forschungsprojektes "Open iCare Assistant" vor. Das Projekt entwickelt ein Assistenzsystem, welches Vitaldaten erfassen, Stürze erkennen sowie die Wohnung steuern und überwachen kann. Ziel ist es, älteren Menschen ein sicheres Leben in der gewohnten Umgebung zu ermöglichen, unterstützt durch Techniken und Technologien, die auf den Menschen ausgerichtet und in dessen direktes Lebensumfeld integriert sind (Ambient Assisted Living (AAL), auf Deutsch Altersgerechte Assistenzsysteme für ein selbstbestimmtes Leben). Interessierte finden das Exponat auf Ebene VKE.2, Stand B02. An diesem Stand findet sich auch ein zweites Exponat aus dem Fachbreich Informations- und Elektrotechnik unter Leitung von Prof. Dr. Thomas Felderhoff.

Auf dem parallel stattfindenden AAL-Kongress präsentieren Aylin Celik und Jan Oelker ihr Paper "Automatische Vitaldatenerfassung über ein Bluetooth Low Energy-Netzwerk".