Sie befinden sich hier:
englisch

DFG Graduiertenkolleg 2167 - Nutzerzentrierte Soziale Medien

Gaze Sharing zur Unterstützung sozialer Navigation und Anleitung

Das Projekt Gaze Sharing zur Unterstützung sozialer Navigation und Anleitung ist assoziiert mit dem DFG Graduiertenkolleg User Centered Social Media an der Universität Duisburg-Essen. Dabei werden innovative Mensch-Maschine Schnittstellen betrachtet, die sich auch der Aufzeichnung, Auswertung und Rückspiegelung von Blickbewegungen (engl. Eyetracking) bedienen. Im Bereich der eyetrackingbasierten Analyse werden Algorithmen entwickelt, die Aussagen über Interaktions- und Leseverhalten erlauben. Für die Gestaltung der Mensch-Maschine Schnittstelle zur Unterstützung von Kommunikation, Kooperation und Koordination mittels Eyetracking sind Blickkontakt und Gaze Sharing (das Wissen um den aktuellen Fokus des Gegenübers) essentielle Konzepte für die Gestaltung sozialer Medien. Studien zeigen, dass sich die Übertragung des Blickpunktes zum jeweils anderen Nutzer positiv auf die Effektivität der Kooperation in synchronen sozialen Medien auswirkt.

Thema des Dissertationsprojektes ist es, das Gaze Sharing auch in asynchronen Settings zu erforschen. Untersucht wird die asynchrone, kollaborative Ressourcennutzung von Lerninhalten als eine Ausprägung sozialer Medien. Als konkreter Anwendungsfall wird das Erlernen von Programmierkonzepten sowohl visueller als auch textueller Sprachen betrachtet. In der in diesem Projekt entstehenden Lernplattform werden werden die Blickbewegungspfade der Lernenden aufgezeichnet und in aggregierter Form zur Verfügung gestellt. Zusätzlich werden auch Blickpfade von Experten integriert, die in einigen Situationen ebenfalls unterstützend wirken können. Das Projekt hat das Ziel, die Auswirkung von Blickpfaden sowohl für das individuelle als auch für das kollaborative Lernen zu zeigen und Hinweise für die Gestaltung von Lernressourcen zu erarbeiten.