Sie befinden sich hier: StudieninteressierteCode Of Conduct

Nationaler Kodex für das Ausländerstudium - Code of Conduct

In vielen europäischen und außereuropäischen Staaten wird die Qualität der Betreuung internationaler Studierender durch eine Selbstverpflichtung zur Erfüllung von Mindeststandards durch einen Code of Conduct geregelt. Am 24. November 2010 wurde der Nationale Kodex für das Ausländerstudium an deutschen Hochschulen im Rahmen der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) verabschiedet. Der Kodex hat das Ziel, die Qualität der Betreuung internationaler Studierender zu sichern bzw. zu verbessern. Er formuliert dabei Standards für Qualität im Ausländerstudium, die in ihrem Anspruchsniveau über das gesetzlich geregelte Mindestmaß hinausgehen.

 

Die Fachhochschule Dortmund hat sich schriftlich verpflichtet, die im Kodex genannten Anforderungen in der Betreuung und Beratung internationaler Studierender zu erfüllen. Dies wurde in den relevanten Hochschulgremien mehrheitlich positiv beschieden.

 

In folgenden Bereichen im Umgang mit internationalen Studierenden verpflichtet sich die FH Dortmund zur Einhaltung von Mindeststandards:

  • Information, Beratung und Werbung
  • Zulassung und Einstufung
  • Fachliche, sprachliche und soziale Betreuung für internationale Studierende
  • Leistungen für internationale Studierende zum und nach Abschluss des Studiums
  • Umgang mit Beschwerden

Im Rahmen seiner Beratungs- Betreuungs- und Integrationsarbeit ist das International Office der FH Dortmund maßgeblich an der Umsetzung der Standards beteiligt.

 

... weitere Informationen unter PDF...


gedruckt am: 24.09.2017  01:31