Zusatzverordnung VBL

Die VBL ist eine vom Bund und den Ländern getragene Versorgungseinrichtung für die Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes. Sie gewährt Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge. Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst sind aufgrund des Tarifvertrags über die betriebliche bzw. zusätzliche Altersversorgung der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes (ATV) in der VBL pflichtversichert. Zusätzlich bietet die VBL auch Möglichkeiten zur freiwilligen Versicherung. Für Beschäftigte im wissenschaftlichen Bereich besteht die Möglichkeit, sich von der Versicherungspflicht befreien zu lassen. Näheres hierzu finden Sie ebenfalls auf diesem USB-Stick (Ordner: GLAZ, LBV, VBL) sowie in der rechten Spalte.

Die FH Dortmund kann in anbetracht der komplitzierten Regelungen der Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst keine Beratung durchführen. Die Beratung erfolgt ausschließlich direkt über die VBL.

Sie erreichen die VBL unter:

VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder
Hans-Thoma-Str. 19
76133 Karlsruhe
Telefon 0721/155-0
Fax 0721/155-666
Email info@vbl.de

Weitere Informationen erhalten Sie außerdem unter: www.vbl.de oder http://vblportal.de oder http://nrw.vblportal.de