Fortbildungsreisen

Fortbildungsreisen sind Reisen, die der Beschäftigte nach Abschluss seiner beruflichen Weiterbildung oder zur Erweiterung seiner beruflichen Kentnisse oder zur Vorbereitung auf die Wahrnehmung neuer oder anderer Aufgaben, unternimmt.

Sie werden bis zur Dauer von 5 Tagen, die an einem Ort außerhalb des Dienst-oder Wohnortes erfolgen, entsprechend den Regelungen für Dienstreisen abgerechnet.

Fortbildungsreisen werden über ein anderes Formular abgerechnet als Dienstreisen. Der leichteste Weg zur Reisekostenabrechnung bei einer Fortbildung ist über Ihren Dias Fortbildungsantrag. Dort befindet sich ein entsprechender Link. Bitte geben Sie unbedingt an, ob Sie Verpflegung erhalten haben und ob am Seminarort eine behördliche Kantine oder Mensa vorhanden war.

Hinweise, zu häufig gestellten Anfragen, zur Abrechnung von Fortbildungsreisen:

  • Werden bei mehrtägigen Fortbildungsveranstaltungen Unterkunft und Verpflegung kostenlos bereitgestellt und fährt der Beschäftigte täglich an den Wohnort zurück, können höchstens die Reisekosten erstattet werden, die beim Verbleib am Fortbildungsort entstanden wären.
    Diese Regelung trifft bei allen Veranstaltungen der Fortbildungsakademie in Herne zu.
    Wurde bei anderen Veranstaltern eine Übernachtung vorab gebucht, gilt diese Regelung ebenfalls. Bitte gehen Sie in Ihrem Fortbildungsantrag sorgfältig mit der Angabe zur Übernachtung um.

  • Wenn die maßgebliche Entfernung zwischen der Wohnung und der Dienststelle mindestens 30 km beträgt, werden bei Antritt der Fortbildungsreise an der Wohnung höchstens die Reisekosten gewährt, die bei Abreise und Anreise an der Dienststelle entstanden wären (fikitive Berechnung).

  • Eine Anreise am Vorabend einer Veranstaltung ist möglich, wenn die Abfahrt zur Veranstaltung vor 6:00 Uhr morgens an der Wohnung angetreten werden müsste.

  • Die Übernahme von Parktickets ist nur möglich, wenn für die Fortbildungsreise die große Wegstreckenentschädigung gewährt wurde.

  • Für Fortbildungen, die am Dienst-oder Wohnort stattfinden, können keine Reisekosten gewährt werden.

  • Für die Erstattung von Reisekosten gilt eine Frist von 6 Monaten. Bitte beachten Sie, dass abweichend von der genannten Frist, Zeitgutschriften nur innerhalb von 2 Monaten erfolgen können.