Kurzlink zu dieser Seite

Kochen mit Kindern am 15.08.2017 um 15.00 Uhr, Ostenbergstr. 107, 44227 Dortmund

Nächster FamilienTreff: Dienstag 05.09.2017 um 9 Uhr im Café "Froilein Meier" im Kreuzviertel

Interview mit Flint

Weitere Informationen

Dokumente

Kontakt

familyscouts der FH Dortmund

Familyscouts

Anja und Flint (Foto: Nelly Dreidt)

Seid Ihr auch der Meinung, dass gut ausgebildete Mütter und Väter wertvolle Begleiter für ihre Kinder sind und somit feste Säulen für ihre Zukunft? Der Studienalltag ist jedoch manchmal ziemlich stressig, wenn es um Klausuren, Abgabetermine, Nebenjobs und Haushalt geht. Daher stellt sich für junge Eltern die Vereinbarkeit von Studium und Familie oft als Herausforderung mit vielen scheinbar unüberwindbaren Hürden dar. Möglicherweise möchtet Ihr Euch für Eure Bedürfnisse einsetzen und Bedingungen an der FH-Dortmund ändern, die Euch am Herzen liegen? Dann packt die Themen mit uns gemeinsam an. Wichtige Voraussetzungen für einen Studienerfolg sind Zufriedenheit, Selbstachtsamkeit, ein starkes soziales Netzwerk, sowie eine familienfreundliche Hochschule. Die Fachhochschule Dortmund ist auf einem guten Weg, diese Anforderungen zu erfüllen. Für die Auditierung zur „Familiengerechten Hochschule“ existiert ein Gesamtkonzept, das die Vereinbarkeit von Studium und Familie perspektivisch noch verbessern möchte. familyscouts sind ein Teil dieses Konzeptes. Wir organisieren die Vernetzung studierender Eltern untereinander und tragen die gemeinsamen Anliegen in die Auditierung hinein.

 

Wer sind die familyscouts und was steckt dahinter?

Wir, die familyscouts Anja und Flint, sind Ansprechpartner auf Augenhöhe für Studierende, die neben ihrer Zeit an der FH auch eine Familie zu organisieren haben. Wir wollen bei der gegenseitigen Kontaktaufnahme und Vernetzung helfen und vermitteln. Für Eltern/ Alleinerziehende ist es oft nicht leicht, Gleichgesinnte zu finden. Oftmals gibt es für besondere organisatorische Dinge innerhalb der kleinen Familie kein Verständnis im Umfeld. Im Rahmen der „familienfreundlichen Hochschule“ ist eines unserer Hauptziele mit den Eltern ein solidarisches Bewusstsein für eine familienfreundliche Kultur an der Hochschule zu schaffen. Wir verstehen uns als Sprachrohr für die studierenden Eltern an der Fachhochschule. Wir sind gemeinsam mit dem AStA und der studentischen Vertreterin der Gleichstellungsbeauftragten Mitglied im studentischen Audit-Zirkel und setzen uns in dieser Gruppe für Eure Bedürfnisse ein.


Was sind unsere Themen?

Studieren mit Kindern bringt viele Anforderungen mit sich wie z. B.,

  • ein soziales Netzwerk aufzubauen,
  • Sicherung des Lebensunterhaltes /Finanzierung des Studiums,
  • regelmäßige und spontane Betreuung organisieren,
  • organisieren des Alltages zwischen Haushalt, Herd und Hochschule,
  • Lehrende überzeugen , dass ich in einer besonderen Situation stecke,
  • und Zeit für mich selber schaffen.


Deshalb bieten wir:
  • Unterstützung bei der Vernetzung studierender Eltern (soziales Netzwerk)
  • Regelmäßig stattfindender Elterntreff „Eltern-Klönen“ – als Medium zum Austausch und der Bedürfnisfeststellung von Eltern
  • Betreuung der Eltern-Kind-Räume an den verschiedenen Standorten der FH
  • Aufbau eines Pools von Studierenden mit und ohne Kind, als mögliche Betreuer/innen
  • Gegenseitige Tipps zu Studienorganisation und Studienalltag
  • Bindeglied zwischen den Studierenden, dem Familien-Service, dem Gleichstellungsbüro und den studierenden Vertretungen
  • Mitwirkung bei der Gestaltung bedarfsgerechter Angebote

Um die Ziele zu erreichen, benötigen wir Eure Unterstützung, denn alleine, ohne die Mitarbeit der Zielgruppe, ist eine Veränderung kaum zu erreichen. Unsere Einbindung in ein starkes soziales Netzwerk an der FH-Dortmund, gibt uns die nötige Kraft, einer intensiven Auseinandersetzung mit Euren Themen und einer praktikablen Umsetzung.



gedruckt am: 20.09.2017  13:13