Kita - Plätze bei der AWO Unterbezirk Dortmund

Seit Ende 2012 hat die Fachhochschule Dortmund einen Kooperationsvertrag mit der AWO Unterbezirk Dortmund. Hierdurch haben sowohl Studierende als auch Beschäftigte, die Möglichkeit einen Betreuungsplatz für ihr Kind zu erhalten. Die AWO Unterbezirk Dortmund ist Träger von derzeit 11 Kindertageseinrichtungen, die über das Stadtgebiet von Dortmund verteilt sind. Für weitere Informationen zu den Kita-Plätzen steht Ihnen der Familienservice gerne zur Verfügung.

Anmeldeverfahren

  1. Anmeldeformular für die AWO - Kitas beim Familienservice beantragen/abholen
  2. Formular ausfüllen und bis spätestens zum 30.11 des Vorjahres beim Familienservice einreichen.
  3. Die Formulare werden an die zentrale Vergabestelle der AWO weitergeleitet.
  4. Die Verteilung der Kita-Plätze erfolgt über die AWO
  5. Sofern ein Platz für Ihr Kind frei ist, werden Sie informiert

Das Kindergartenjahr startet immer zum 01.08.

Betreuungsplätze können nur vergeben werden, wenn es noch freie Plätze gibt. Melden Sie daher Ihren Bedarf immer so früh wie möglch an.

Für weitere Informationen steht Ihnen der Familienservice gerne zur Verfügung.

Über die Kindertageseinrichtungen der AWO

In den Kindertageseinrichtungen der AWO Unterbezirk Dortmund, sind Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Religionen, sowie Kinder mit und ohne Behinderungen willkommen.Vielfältige Hintergründe bieten Kindern, ihren Familien und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit im Alltag voneinander zu lernen. Der Auftrag der Kindertageseinrichtungen ist die Bildung, Erziehung und Betreuung. Als Grundlage der Arbeit in den Kitas dient das Kinderbildungsgesetzt NRW (KiBiz) und die Bildungsvereinbarung NRW mit den entsprechenden Bildungsgrundsätzen. Die Bildungsbereiche, Bewegung, Gesundheit, Ernährung, Sprache und Kommunikation, soziale und Interkulturelle Bildung, Musik und Ethik, Mathematik, Naturwissenschaft und Technik, Ökologie und Medien sind Bestandteile unserer Arbeit mit Kindern. Am Anfang steht die Beziehung zwischen Ihrem Kind und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Geborgenheit, liebevolle Zuwendung und Kontinuität der Betreuungsperson sorgen von Beginn an für positive Erfahrungen bei Kindern und Eltern. Bei Ausreichender Zeit und bei einer Atmosphäre in der die Kinder und Eltern sich wohlfühlen, entsteht ein Gefühl von Sicherheit und Vertrauen. Das ist die Voraussetzung für eine gelingende Bildungsarbeit. Unsere Kindertageseinrichtungen sind Orte der Begegnung und Bildung. Bildung in der frühen Kindheit bedeutet für uns Räume mit vielfältigen Erfahrungsmöglichkeiten zu schaffen, in denen Kindern das Lernen Freude bereitet. Die Lust alleine und in der Gemeinschaft Neues zu entdecken, zu forschen, auszuprobieren, die Möglichkeit immer wieder neue Themen, aber auch Antworten zu offenen Fragen zu finden. Lerninhalte und -tempo bestimmen die Kinder selber, je nach Interessen und Fähigkeiten. Sie erhalten angemessene Unterstützung durch die Fachkräfte, um Kompetenzen ausbilden und sich kontinuierlich weiterentwickeln zu können. Bei uns erleben die Kinder ständig neue Herausforderungen. In der Kita lernen Kinder mutig mit neuen Herausforderungen umzugehen, um für die Zukunft gut gerüstet zu sein.