Korruptionsprävention an der Fachhochschule Dortmund

Verschiedene Münzen unterschiedlicher Währungen, die aus einem Geldbeutel rutschen

 

Was ist Korruption?

Der Begriff Korruption ist in deutschen Gesetzen nicht definiert. Er entstammt dem lateinischen Wort "corrumpere"= verderben, untergraben, bestechen.

Verhütung und Bekämpfung von Korruption in der öffentlichen Verwaltung

Einschlägige Pressemitteilungen, insbesondere aber der jährliche Bericht der Landesregierung NRW zur Korruptionsprävention zeigen, dass die Verhütung und Bekämpfung von Korruption in der öffentlichen Verwaltung hochaktuell und daher Anlass ist, regelmäßig auf die geltenden Vorschriften hinzuweisen.
Gerade Beschäftigte im öffentlichen Dienst müssen integer, an Recht und Gesetz gebunden, uneigennützig und transparent handeln.
Wesentliches Element einer Präventionsstrategie der FH Dortmund ist die am 04.11.2013 verabschiedete Richtline zur Korruptionsprävention.


Ansprechperson für Korruptionsprävention ist Herr Thomas Kendziorra. Fragen und Anmerkungen zur Korruptionsprävention richten Sie bitte an ihn oder auch an Sarah Betzhold aus dem Dezernat I, Abteilung Organisation.

Rechtsgrundlagen

Das Innenministerium des Landes NRW hat auf seiner Hompage eine eigene Seite zur Korruptionsbekämpfung eingerichtet. Diese Seite bietet gezielte Informationen, gesetzliche Grundlagen und als zusätzlichen Service Informationsschriften und Downloads.

Weiterführende Links, Formulare
Hinweis: Geschäftliche Einkäufe mit privater Payback-Karte
Bitte nutzen Sie keine privaten Bonussammelsysteme wie Payback, Miles & More, etc. für die Zahlung beruflicher Ausgaben. Mit den privat gesammelten "Punkten", "Meilen", etc. können Sachprämien, Ermäßigungen oder auch Bargeld erworben werden.
 
Juristisch handelt es sich bei den daraus erworbenen Vorteilen um "Lohn", der steuer- und sozialabgabepflichtig ist. In dem Moment wo die "Punkte", "Meilen" etc. dem privaten Sammelkonto gutgeschrieben werden, entsteht laut Bundesfinanzministerium eine Versteuerungspflicht (BMF, Schreiben v. 20.10.2006 Az: IV C 5 - S 2334 - 68/06).

 

Textbausteine für Ablehnungen

Einladung zu Festlichkeiten

Für Ihre Einladung zu ... danke ich Ihnen.

Die Fachhochschule Dortmund versteht sich auch als moderne, serviceorientierte Institution. Hierzu bedarf es keiner besonderen Anerkennung. Trotzdem danke ich für den mit der Einladung verbundenen Ausdruck der Zufriedenheit.

Ich bitte jedoch um Verständnis, dass ich zur Wahrung der Neutralität des Öffentlichen Dienstes gehalten bin, jeden Anschein der Beeinflussung von vornherein zu vermeiden, der durch eine Teilnahme entstehen könnte. Da der Charakter Ihrer Veranstaltung wesentlich durch das festliche Programm geprägt ist, kann ich Ihrer Einladung nicht nachkommen.

Ich wünsche Ihnen am ... eine gelungene Veranstaltung.

Einladung zu Präsentationen

Für Ihre Einladung zu ... danke ich Ihnen.

Wie Sie wissen, ist der Öffentliche Dienst zur Neutralität verpflichtet. Deshalb bin ich gehalten, von vornherein jeden Anschein der Beeinflussung zu vermeiden, der durch die Teilnahme an einer über eine reine Informationsveranstaltung hinausgehende Präsentation entstehen könnte.

Da der Charakter Ihrer Veranstaltung wesentlich durch das Beiprogramm geprägt ist, bitte ich um Verständnis, dass es mir nicht möglich ist, Ihrer Einladung nachzukommen.

Gleichwohl bin ich an weiteren Informationen über ... interessiert und bitte Sie, mich in Ihrem Verteiler zu belassen.

Übergabe von Geschenken

Verbindlicher Einleitungssatz (je nach Gelegenheit): z.B.

Wieder geht ein Jahr zu Ende, in dem wir gut zusammengearbeitet haben./Gerade haben wir erfolgreich ein gemeinsames Projekt beendet.

Für die damit verbundene Übersendung der/des ... danke ich Ihnen. Wie Sie wissen, ist der Öffentliche Dienst zur Neutralität verpflichtet. Deshalb dürfen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter grundsätzlich keine Belohnungen oder Geschenke annehmen. Ich bitte daher um Verständnis, dass es mir nicht möglich ist, Ihr Geschenk anzunehmen.
(Zusätzliche Angabe, ob das Geschenk vom Vorteilsgeber abgeholt werden soll oder zurück gesandt wird.)

Die Fachhochschule Dortmund versteht sich als moderne, serviceorientierte Institution. Hierzu bedarf es keiner besonderen Anerkennung.

Für die Zukunft wäre ich Ihnen verbunden, wenn Sie auf die Übersendung/Übergabe von Geschenken verzichten würden. Ich hoffe auf Ihr Verständnis.

 

Die gemeinsame Innenrevision ist mit drei Innenrevisorinnen und -revisoren besetzt:

Caroline Quester

Fachhochschule Dortmund:
Caroline Quester
Rechtmäßigkeitsprüfung
Tel.: +49 (0) 231/9112-8258

Ralf Schmidt

Hochschule Hamm-Lippstadt:
Ralf Schmidt
Finanzen/Rechnungswesen/Controlling
Tel.: +49 (0) 2381/8789-276

Ralf Kläver

Hochschule Hamm-Lippstadt:
Ralf Kläver
Prozessmanagement/Organisationsentwicklung
Tel.: +49 (0) 2381/8789-293