Binärcode Zahlen auf dunklem Hingergrund
Digitalisierung
der Hochschulverwaltung

Schritt für Schritt zu digitalen Prozessen

Eine moderne Hochschulverwaltung zeichnet sich durch papierlose Prozesse aus. Elektronische Bearbeitungsvorgänge und eine elektronische Aktenführung bilden die Grundlage für die Digitalisierung. Prozesse können bestenfalls medienbruchfrei und digital abgebildet werden und die Verwaltung wird effizienter und serviceorientierter gestaltet werden.

Der neue Hochschulentwicklungsplan umfasst auch schwerpunktmäßig das Thema Digitalisierung. Bis 2025 sollen alle Prozesse an der Fachhochschule Dortmund digital sein. Im Verwaltungsentwicklungsplan wird die Digitalisierung daher ebenfalls einen hohen Stellenwert einnehmen.

Durch eine stärkere Vernetzung der Abteilungen und Beschäftigten in der Verwaltung wird die Zusammenarbeit und Kommunikation gefördert. Zusätzlich muss das Potential von Prozessen identifiziert und mithilfe digitaler Verfahren optimiert werden. Eine Arbeit ohne Medienbrüche, also beispielsweise die automatische Übernahme von Daten aus einer elektronischen Rechnung, würde hierbei eine schnellere und fehlerresistente Bearbeitung ermöglichen.

Beispielhafte Handlungsfelder: