Übersicht

Weitere Informationen

zuletzt geändert am:

  • 15.10.2018

Kurse und Ausbildung

Seglertreff

Für alle die sich noch nicht sicher sind, schon mal rein schnuppern, oder einfach mit fachkundiger Begleitung segeln wollen gibt es den Seglertreff. Nach Verabredung treffen sich Clubmitglieder zum Segeln mit den Vereinsbooten. Nichtmitglieder sind herzlich zu einem Probeschlag eingeladen.

Der Seglertreff eignet sich hervorragend dazu, den Umgang mit Booten zu erlernen oder zu vertiefen. Die intensive Praxiswoche des SBF-Binnen reicht zum Bestehen der Prüfung. Wie beim Autofahren auch, ist es aber nur die Erlaubnis zum weiter Üben.

Wer noch nie auf einer Jolle gesegelt und nie das Steuer geführt hat, hat hier die Gelegenheit dazu. 

Mehr...

Theorie und Praxiskurse

In Deutschland braucht man für fast alles ein Stück Papier. Das ist beim Wassersport natürlich nicht anders. Um selbst mit einem Boot herumfahren zu dürfen gibt es je nach Fahrtgebiet unterschiedliche Führerscheine. Damit man bei SKS, SBF, SRC und anderen nicht den Durchblick verliert, hier mal eine kleine Übersicht.

Namewird benötigt für...Vorschrift?mehr Infos
Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen) Binnengewässer ja weiter...
Sportbootführerschein See (SBF See) Seegewässer ja weiter...
Sportküstenschifferschein (SKS) Seegewässer nein weiter...
Funkzeugnis (SRC/UBI) Schiffe, die mit einem
Funkgerät ausgerüstet sind
ja weiter...

Darüber hinaus gibt es noch weitere Scheine, für die es hier keine Kurse gibt (zumindest im Moment nicht). Da wären z.B.:

  • Sportseeschifferschein (SSS)
  • Sporthochseeschifferschein (SHS)
  • Seenotsignalmittelprüfung (aufgrund des geänderten Waffenrechts kann man die Prüfung z. Zt. nicht ablegen)

Ausserdem gibt es noch alte Scheine, die zwar noch gültig sind, aber nicht mehr erworben werden können:

  • DSV-Scheine A, BR, BK und C
  • Betriebszeugnis für Funker I und II
  • ...

Wann genau braucht man nun welchen Schein und wie sind die Voraussetzungen?

Sportbootführerschein (SBF) Binnen

Den SBF Binnen benötigt man auf deutschen Binnengewässern (also Flüsse, Seen, Kanäle...), wenn man mit einem Boot unterwegs ist, das über mindestens 15 PS Motorleistung verfügt. Auf einigen Gewässern in Berlin braucht man ihn auch ohne Motor, auf dem Rhein schon ab 5 PS Motorleistung. Je nach dortiger Regelung kann man einen SBF Binnen auch im Ausland gut gebrauchen.

Was sind die Voraussetzungen?

  • Mindestalter 14 Jahre (mit Motor: 16J.)
  • Gesundheitszeugnis
  • KFZ-Führerschein oder pol. Führungszeugnis
  • Bestandene Prüfung in Theorie und Praxis

Was erwartet mich?

Im Theoriekurs geht es zunächst darum, wie ein Segelboot funktioniert. Weiteres Hauptthema ist die rechtliche Situation auf Binnengewässern (Wer hat Vorfahrt? Wie muß man sich verhalten? Was bedeuten die Schilder?). Dazu kommt noch ein wenig über Wetter und über Motorbootfahren.

In der Praxis wird vor allem auf Jollen gesegelt und auch mit dem Motorboot gefahren, wobei der Segelteil der deutlich umfangreichere ist. Die Praxisausbildung dauert in der Regel eine Woche.

Sportbootführerschein (SBF) See

Der SBF See gilt auf Küstengewässern bis 3 Seemeilen (das sind etwa 5,5 km) Abstand zur Küste. Er ist - wie der SBF Binnen - vorgeschrieben, wenn man mit mehr als 15 PS Motorleistung auf dem Wasser unterwegs ist. Das Thema Segeln kommt beim SBF See definitiv zu kurz, daher ist er mehr der "Motorbootschein".

Was sind die Voraussetzungen?

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Gesundheitszeugnis
  • KFZ-Führerschein oder pol. Führungszeugnis
  • Bestandene Prüfung in Theorie und Praxis

Was erwartet mich?

In der Theorie steht ganz klar das Schiffahrtsrecht an erster Stelle, dazu kommt Basiswissen in den Bereichen Navigation, Wetter und Seemannschaft (das ist - vereinfacht gesagt - die "Bedienungsanleitung für ein Boot").

In der Praxis dreht sich alles ums Motorbootfahren. Wer segeln will, ist hier aber dennoch richtig, denn der SBF See ist Voraussetzung für den SKS.

Sportküstenschifferschein (SKS)

Der SKS ist ein amtlicher, aber freiwilliger Führerschein. Er gilt in der 12-sm-Zone. Der SKS ist endlich "der" wirkliche Segelschein für die Küste. Was sind die Voraussetzungen?

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Besitz des SBF See
  • Für die praktische Prüfung: Erfahrungsnachweis (300 sm)
  • Bestandene Prüfung in Theorie (Fragebogen und Kartenaufgabe) und Praxis

Was erwartet mich?

In der Theorie geht es hauptsächlich um die Themen 'Navigation' und 'Wetter'. Der Stoff vom SBF See wird vertieft und erweitert.

Für die Praxis macht man am besten einen Segeltörn von ca. 2 Wochen mit anschließender Prüfung.

Sprechfunkzeugnisse SRC und UBI

Wer Schiffsführer auf einem Schiff ist, dass mit UKW-Sprechfunk ausgerüstet ist (das sind fast alle Segelyachten) benötigt ein passendes Sprechfunkzeugnis. Aktuell sind hier das Short Range Certificate (SRC), dass für den Seefunk benötigt wird und - wenn man auch auf Binnenrevieren funken will - das UKW-Betriebszeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI). Da beide Funkzeugnisse inhaltlich ähnlich sind, kann man die Prüfung gleich für beide Scheine zusammen machen.

Was sind die Voraussetzungen?

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Bestandene Prüfung in Theorie (Fragebogen, Diktat, Übersetzung) und Praxis (am Funkgerät)

Was erwartet mich?

In der Theorie geht es auch hier vor allem um Gesetze und Verordungen. Weitere Themen sind Seefahrts-Englisch, verschiedene technische Aspekte und Vorgehensweisen bei Notfällen.

Für die Praxis wird die Abwicklung des Funkverkehrs an zwei Funkgeräten (ICOM M505) geübt.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Segeln steht nicht unbedingt im Ruf, zu den günstigen Freizeitbeschäftigungen zu gehören. Ganz so schlimm ist es aber auch nicht. Einen groben Überblick über die Kosten gibt die untenstehende Tabelle. Da sich Prüfungsgebühren, Preise für Bücher, Seekarten usw. ändern können sind dies nur Schätzungen. Hinzu kommen noch Kosten für die Segelpraxis. Da diese aber stark davon abhängen, wann man wie lange wohin fährt sind sie hier nicht aufgeführt. Bei Interesse einfach kurz nachfragen!

KursTheoriekurs1Prüfungsgebühren2MaterialSonstiges
SBF Binnen 100 € / 60 € Theorie: 35 €
Praxis: 66 €
Buch: 20 € ---
SBF See 100 € / 60 € Theorie und Praxis ca. 80€ Buch (SBF-See + SKS): 32 € Motorbootfahrstunden: ca. 30 €
SKS 100 € / 60 € Theorie: 82€
Praxis: 96 €
Navigationsbesteck: 20 €
Seekarten: 40 €
---
SRC + UBI 80 € SRC: 77 €
UBI: 75 €
Reisekosten: ca. 15 €
Buch: 15 € ---
KOMBIKURS
SBF See + SKS
160 € / 100 € s.o. s.o. s.o.

  1. Der niedrigere Preis gilt für Vereinsmitglieder und Leute ohne Einkommen (Studis, Schüler etc.)
  2. In den Prüfungsgebühren sind Reise- und Nebenkosten der Prüfer mit einem Pauschalbetrag (Erfahrungswert) berücksichtigt. Diese Zusatzkosten können jedoch stark schwanken.

Kontakt

Daniel Grocholl

Email  d.grocholl@gmx.de