Anleitung zum Einbinden des Nutzerzertifikats in Mozilla Thunderbird

Mit Hilfe eines persönlichen Zertifikates (Benutzerzertifikat) können E-Mails digital unterschrieben (signiert) und verschlüsselt werden. Durch die digitale Signatur gewährleistet der Verfasser, dass die versendeten E-Mails von ihm verfasst und beim Übermitteln nicht verändert wurden. Das Verschlüsseln von E-Mails empfiehlt sich unbedingt für sensible Daten, da diese sonst ungeschützt über das Internet übertragen werden. Der folgende Text beschreibt detailliert die benötigten Arbeitsschritte, um E-Mails mit Mozilla Thunderbird 3 zu signieren und zu verschlüsseln.

Voraussetzungen

In der folgenden Anleitung wird möglichst anschaulich beschrieben, wie ein Nutzerzertifikat in Mozilla Thunderbird eingebunden wird.

Nach dem erfolgreichen Start Ihres Mozilla Thunderbird E-Mail Programms klicken Sie bitte

  1. auf Ihr E-Mail Konto: vorname.nachname@fh-dortmund.de und anschließend
  2. auf Konto-Einstellungen bearbeiten.
  1. Klicken Sie auf S/MIME-Sicherheit und danach
  2. auf Zertifikate verwalten...
  1. Navigieren Sie in dem neuen Fenster zum Tap: Ihre Zertifikate
  2. Klicken Sie hier auf Importieren...
  1. Navigieren Sie zu dem Ordner, in dem Sie Ihre Zertifikatsdatei gespeichert haben und wählen Sie die Zertifikatsdatei aus.
  2. Klicken Sie dann auf Öffnen
  1. Beim Öffnen der persönlichen Zertifikatsdatei wird das Passwort verlangt, das beim Sichern Ihres Zertifikats vergeben haben (siehe: Anleitung zum Nutzerzertifikat beim letzten Schritt)
  2. Klicken Sie auf OK.
  1. Klicken Sie im vorherigen Fenster (Zertifikatsverwaltung) auf OK.
  1. Wählen Sie Ihr Zertifikat aus, das Sie zuvor importiert haben. Klicken Sie dazu auf Auswählen...
  1. Ihr Zertifikat wird hier ausführlich angezeigt. Klicken Sie OK.
  1. Klicken Sie auf Ja um das Zertifikat mit anzugeben, wenn andere Personen Ihnen verschlüsselte Nachrichten senden möchten.
  1. Setzen Sie das Häkchen im Optionsfeld "Nachrichten digital unterschreiben...". Jede neu erzeugte E-Mail wird jetzt standardmäßig signiert.
  2. Der Gesamtdialog wird über OK beendet.