Dokumente

So erreichen Sie uns

VPN-Anleitung für Linux mit Boardmitteln

Das folgende Beispiel beschreibt die VPN-Verbindung eines Linux-Systems (Ubuntu) in das Netz der FH Dortmund. Dies können Sie recht unkompliziert mit der OpenSource-Lösung vpnc realisieren. Auf den meisten Systemen ist diese bereits integriert und es bedarf nur der Nach-Installation des Paketes.

  1. Geben Sie als erstes das folgende Kommando ein:
    $ vpnc
    
  2. Falls die Anwendung noch nicht installiert ist, dann führen Sie dies mit Root-Rechten aus:
    $ sudo apt install vpnc
    
    Nach einer kurzen Zeit ist der vpnc auf Ihrem System installiert.

  3. Jetzt benötigen Sie eine Konfigurationsdatei FHDO.conf, die Sie entweder fertig über unseren Download-Link (s.rechte Seite) herunterladen können oder Sie fertigen sich eine kleine Text-Datei mit folgendem Inhalt an:
    IPSec gateway vpngate.fh-dortmund.de 
    IPSec ID FHDO
    IPSec secret FHDO
    Xauth username FHKennung
    Als FHKennung tragen Sie bitte Ihre persönliche ein, z.B. mamus581. Die letzte Zeile ist optional und kann auch weggelassen werden, dann müssen Sie die FHKennung jedes Mal mit angeben. Die Text-Datei anschließend unter dem Namen FHDO.conf in dem Ordner /etc/vpnc speichern. Gegebenenfalls müssen Sie sich mit chmod höhere Rechte auf den Ordner setzen, wenn Sie dort keine ausreichende Berechtigung zum Speichern haben.

  4. Bevor Sie vpnc starten können, sollten Sie die folgenden Kommandos ausführen:
    $ cd /dev 
    $ sudo /sbin/MAKEDEV tun
  5. Als nächstes können Sie die Verbindung über den folgenden Befehl aufbauen:
    $ sudo vpnc FHDO.conf
    
  6. Nach dem erfolgreichen Aufbau werden Sie mit den Worten begrüßt:
    Connect Banner: 
    | Willkommen im Intranet der Fachhochschule Dortmund!
    |

    VPNC started in background (pid ...)
    HINWEIS: Wenn Sie die Konfigurationsdatei weglassen, wird per Default die Datei /etc/vpnc/vpnc.conf verwendet!

    Jetzt können Sie sich, wie gewohnt, im Netzwerk der FH Dortmund bewegen und haben Zugang zum internen Netzwerk.

  7. Die Verbindung schließen Sie mit dem Befehl:
    $ sudo vpnc-disconnect
    
  8. Dieses wird Ihnen mit der Antwort:
    Terminating vpnc daemon (pid: ...)
    
    bestätigt.