VMService für Studierende

VMService steht für Virtual Machine Service. Diese Dienstleistung wird für alle Studierenden kostenfrei angeboten, die an einem wissenschaftlichen Projekt oder an einer Abschlussarbeit arbeiten und dafür einen eigenständigen Server benötigen.

Der Service umfasst die Ersteinrichtung einer virtuellen Serverhardware in folgender Grundkonfiguration:

  • vCPU: 1-2
  • vRAM: 1-4 GB
  • Für Unix-Systeme:
    • Systemfestplatte: 16 GB
    • Datenfestplatte: bis zu 44 GB
  • Für Windows-Systeme:
    • Systemfestplatte: 32 GB
    • Datenfestplatte: bis zu 28 GB

Die Einrichtung erfolgt auf Antrag über den Betreuer des Studierenden. Der Studierende kann anschließend über einen Webclient auf die virtuelle Hardware zugreifen. Bei der Einrichtung wird eine Laufzeit für die virtuelle Maschine hinterlegt. Am Ende dieser Laufzeit wird die Maschine nach Rückfrage mit dem Betreuer gelöscht. Die maximale Laufzeit beträgt 1 Jahr, Verlängerungen sind möglich.

Der VMService umfasst die Bereitstellung folgender Betriebssysteme:

  • Debian9 (stable)
  • Ubuntu Desktop 16.04 LTS
  • Ubuntu Server 16.04 LTS
  • Windows 10 (64 Bit) Enterprise
  • Windows 10 (64 Bit) Professional
  • Windows 2016 Server (ohne GUI)
  • Windows 2016 Server (mit GUI)

Anleitungungen rund um den VMService sind auf der rechten Seite aufgeführt.

Sprechzeiten sind Dienstags und Freitags von 11:00 - 16:00 Uhr unter: +49 (0231) 9112-81 31


gedruckt am: 25.09.2018  19:40