Weitere Informationen

So erreichen Sie uns

Deutschkurse für geflüchtete Studieninteressierte

Fehlende Sprachkenntnisse können im Rahmen von studienvorbereitenden Deutschkursen an der Fachhochschule erworben werden. Dies ermöglicht von Beginn an einen direkten Einblick in den Hochschulalltag sowie eine enge Begleitung und Betreuung für geflüchtete Studieninteressierte. 

Seit November 2015 bietet die FH Dortmund Intensiv-Deutschkurse mit 25 Unterrichtsstunden pro Woche an, die jeweils von 16-20 Uhr in den Räumen der Fachbereiche Informations- und Elektrotechnik sowie Maschinenbau stattfinden. Das Angebot richtet sich an Geflüchtete, die in Deutschland studieren möchten und dies aufgrund ihrer bisherigen Bildungsbiografie auch dürfen.

Gute Kenntnisse der deutschen Sprache sind Schlüssel für ein erfolgreiches Studium in Deutschland. Aus diesem Grund bieten wir zertifizierte Deutschkurse für geflüchtete Studieninteressierte auf verschiedenen Niveaus an. Die studienvorbereitenden Deutschkurse führen zur Prüfung TELC C1 Hochschule, bereiten Studieninteressierte auf ihr Studium an einer deutschen Hochschule vor und integrieren auch Aspekte des studentischen Alltagslebens. Dieses Sonderangebot ist Teil des Programms "NRWege ins Studium" und wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert und vom DAAD vergeben.

Auf welchen Niveaustufen werden die Kurse angeboten? ↓

Unsere Deutschkurse werden auf zwei Niveaustufen angeboten:

  • B1.2/ B2.1 (Dauer: 4 Monate)
    und
  • B2.2/ C1 inkl. Prüfung telc C1 Hochschule (Dauer: 6 Monate).

Die Teilnehmeranzahl ist pro Kurs auf max. 20 Personen begrenzt.


Voraussetzungen für die Teilnahme am studienvorbereitenden Deutschkurs ↓

Um einen Platz in unserem Deutschkurs zu bekommen müssen Sie folgendes erfüllen:

  • persönliche Bewerbung in der Beratungssprechstunde im International Office
  • erfolgreiche Teilnahme am internen Einstufungstest
  • abgeschlossener Deutschkurs B1 bzw. Integrationskurs oder höher
  • vorhandene Hochschulzugangsberechtigung
  • anerkannter Flüchtlingsstatus (auch subsidiärer Schutz oder Familiennachzug) oder im laufenden Asylverfahren

Bewerber*innen kommen bitte persönlich mit Schulabschlusszeugnis (Abitur), Ausweis und Deutschzertifikaten in die Sprechstunde!

Aktuelle Beratungssprechzeiten für geflüchtete Studieninteressierte finden Sie hier.


Freie Plätze in den Deutschkursen und aktuelle Termine ↓

Die Anmeldung für die neuen Deutschkurse in 2019 ist schon offen!

Wie können Sie sich in die Warteliste für Deutschkurse 2019 eintragen?

  • Sie können sich nur persönlich während der Sprechzeit eintragen

Welche Unterlagen brauchen Sie, um sich anzumelden?

  • Falls Sie noch nie bei uns in der Sprechzeit waren, bringen Sie bitte Ihre Unterlagen mit:
    Ausweis,
    Sprachzertifikat,
    Abiturzeugnis,
    eventuell auch Unterlagen vom Studium

  • Falls Sie schon  bei und in der Beratung waren und wir Ihre Unterlagen kopiert haben, müsssen Sie nichts mehr mitbringen. Kommen Sie dann einfach persönlich in die Sprechzeit und tragen sich auf die Warteliste ein.

Falls Sie sich einfach über Studien- und Deutschkursvoraussetzungen informieren möchten, können Sie auch gerne in die Sprechzeit kommen. Bitte bringen Sie Ihre Unterlagen mit, damit wir Sie gut beraten können (Ausweis, Sprachzertifikat, Abiturzeugnis, eventuell auch Unterlagen vom Studium).

Bitte beachten Sie: Wir haben keine freie Plätze mehr für die aktuell laufenden Deutschkurse.



gedruckt am: 14.12.2018  21:20