Sie befinden sich hier: HochschuleGleichstellungNewsletter

Newsletter der Gleichstellungsbeauftragten

Aus der Hochschule, der bundesweiten Gleichstellungspolitik und Hochschulforschung


Gleichstellungspläne 2018 sind vom Senat verabschiedet worden

Die Gleichstellungspläne wurden vom Senat im Juli verabschiedet. Sie können diese einsehen auf der Webseite des Gleichstellungsbüros unter "Bericht und Statistik". Mehr


Das Professorinnenprogramm

Um mehr Frauen auch nach der Promotion im Wissenschaftssystem zu halten und ihre Präsenz auf allen Qualifikationsstufen zu steigern, haben Bund und Länder 2008 das Professorinnenprogramm ins Leben gerufen. Für die erste und zweite Programmphase wurden je 150 Millionen Euro bereitgestellt. In der nunmehr dritten Programmphase (2018 - 2022) wurde das Mittelvolumen auf 200 Millionen Euro erhöht, sodass sich das Gesamtvolumen des Professorinnenprogramms auf 500 Millionen Euro beläuft. Das Programm wirkt auf zwei Ebenen: Es erhöht die Anzahl der Professorinnen und stärkt zudem durch spezifische Maßnahmen die Gleichstellungsstrukturen an deutschen Hochschulen. Mehr


Begriffe zur Akzeptanz vielfältiger sexueller Identitäten - Wortschatz

Der Wort-Schatz enthält in einfachen Sätzen Erläuterungen zu Begriffen wie lesbisch, schwul, transsexuell, Vielfalt, Diskriminierung, Regenbogenfamilie und vielen anderen.

Ausdrücklich bemüht sich der Wort-Schatz um einfache Sprache, eine übersichtliche Struktur und Reduzierung auf das Wesentliche.

PDF...

gend-o-mat: Eine Annäherung an den gendersensiblen Sprachgebrauch

Sprache hat viel mit Gewöhnung zu tun, sie ist aber auch gestaltbar.

Es geht nicht darum, sturen Regeln zu folgen, sondern sich die Grundsätze der gendersensiblen Sprache bewusst zu machen und alternative Möglichkeiten kreativ in den eigenen Sprachgebrauch einzubauen. Dass dies nicht immer einfach ist, genau was diskutiert der gend-o-mat mit seinen drei "Sprechstimmen": "Kann gendern was ändern?" - Durchklicken bis zur letzten Folie lohnt sich!

Der gend-o-mat ist eine Empfehlung der Bauhaus-Universität Weimar.


Informationen aus dem CEWS:

Hochschulpakt - Qualitätspakt Lehre - Pakt für Forschung und Innovation

Am 03. Mai 2019 hat die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) von Bund und Ländern drei große Wissenschaftspakete auf den Weg gebracht

Mehr


Communicator-Preis 2019 für Katharina Anna Zweig

Der Communicator-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Stifterverbandes ging in diesem Jahr an die Informatikerin Prof. Dr. Katharina Anna Zweig. Die Wissenschaftlerin von der Technischen Universtität Kaiserslautern erhielt am 01.07.2019 die mit 50 000 Euro dotierte Auszeichnung für die engagierte und vielseitige Kommunikation zu den ethischen, politischen und gesellschaftlichen Implikationen von Algorithmen und deren Einsatz.


Bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben in der EU für Eltern und plfegende Angehörige: Rat erlässt neue Vorschriften

Der Rat hat am 13. Juni 2019 eine Richtlinie zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Eltern und pflegende Angehörige angenommen, mit der die Teilhabe von Frauen am Arbeitsmarkt und die Inanspruchnahme von Urlaub aus familiären Gründen und von flexiblen Arbeitsregelungen gesteigert werden soll.
Nach dem neuen Rechtsakt können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die sich um pflegebedürftige Angehörige kümmern müssen, Pflegeurlaub bekommen. Dies bedeutet, dass Eltern und pflegende Angehörige besser in der Lage sein werden, ihr Berufs- und Privatleben miteinander zu vereinbaren, und Unternehmen werden von stärker motivierten Arbeitnehmern profitieren. Hauptbestandteile der Richtlinie sind Vaterschaftsurlaub, Elternurlaub, Pflegeurlaub und flexible Arbeitsregelungen. Mehr


Schwerpunktthema: Zum Verhältnis von Familien- und Gleichstellungspolitiken - oder wer profitiert eigentlich von geschlechterneutralen Familienpolitiken?

Ein Kommentag von Dr. Kathrin van Riesen, Mitglied des bukof-Vorstands.

Sie finden mehr dazu im CEWS, Seite 40 - 44 (rechte Spalte)


Eröffnung des Marie Jahoda Center for International Gender Studies, MaJaC

Inmitten einer hochsommerlichen Hitzewelle
Am 25. und 26. Juni 2019 wurde an der Ruhr-Universität Bochum das Marie Jahoda Center for International Gender Studies, kurz: MaJaC eröffnet.

Mehr


Neues Portal: Genderleicht.de

Genderleicht.de ist ein Serviceangebot für Journalistinnen und Journalisten sowie für alle anderen, die Texte schreiben, fotografieren, Audios oder Videos produzieren. Das Portal bietet Orientierung, schlagkräftige Argumente, fachlichen Rat und praktische Tools. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Mehr


Wissensnetz zu gleichgeschlechtlichen Lebensweisen und geschlechtlicher Vielfalt jetzt online

Das Regenbogenportal - ist eine Informationsquelle, Datenbank und Wissensnetzwerk
in einem. Das Regenbogenportal liefert Aufklärung und passende Beratung und erleichtert interessierten Nutzer*innen den Zugang zu fachlich fundierten Informationen. Denn nur mit Wissen können Vorurteile abgebaut und der gesellschaftliche Zusammenhalt gestärkt werden. Mehr



Informationen