Veranstaltungsreihe "Ladies Lounge"

Bei Ladies' Lounge können alle Mitarbeiterinnen und Studentinnen mitmachen, die an der Fachhochschule mitgestalten wollen. Es gibt unterschiedliche Veranstaltungsformate, von eintägigen Trainings (meist freitags) über Exkursionen bis zu Abendveranstaltungen. Einige sind auch für Männer offen und immer sind die Statusgruppen gemischt. So bietet Ladies' Lounge sehr viel Gelegenheit zum Netzwerken.

Die unterschiedlichen Formate sind im Flyer (Download rechte Spalte) beschrieben. Hier in Kürze die Veranstaltungstitel und die nächsten Termine.

 

nach obennach unten
Ladies´ Lounge "Reden wie Hedwig": Debattieren üben

Wir üben den Meinungsaustausch in Sitzungen und Zusammenkünften. Anleitung bekommen wir von Trainerinnen des Verbands der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH): Tine Heni und Sabrina Göpel. Wir üben unterschiedliche Debattenformate und Techniken zum Aufbau von Argumenten. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Wer regelmäßig teilnimmt, übt am besten. Wer das nicht schafft,lernt aber auch hinzu und ist jedes Mal willkommen.

„Reden wie Hedwig“ ist benannt nach Hedwig Dransfeld (1871 bis 1925). Sie wurde in Dortmund geboren und war nach Einführung des Wahlrechts für Frauen eine der ersten weiblichen Abgeordneten in der Weimarer Nationalversammlung und dem Reichstag.

Das angekündigte Treffen am 12. Juli fällt aus. Neue Termine werden hier bekannt gegeben

 

 


Ladies´ Lounge – Dschungelcamp: 22. Oktober 2018 ab 11:00 Uhr

Was verbirgt sich eigentlich hinter den vielen Abkürzungen, die bei Gremiensitzungen immer wieder genannt werden: LRK, HRK, BMBF, DFG, CHE u.ä.? Und wie wirken diese und andere Organisationen in der Hochschulpolitik?

Wir nehmen uns am Montag der vorlesungsfreien Herbstwoche 22. Oktober 2018 einen Vormittag (11:00 Uhr bis 13:30 Uhr) lang Zeit und tauschen uns im Raum A 102 (Sonnenstraße) mit zwei Expertinnen aus:

Dr. Daniela de Ridder, Mitglied des Bundestags: Die SPD-Abgeordnete war im Ausschuss für Wissenschaft und Forschung aktiv, begleitet als Auditorin die Diversity-Entwicklungen an Hochschulen, war viele Jahre Gleichstellungsbeauftragte an einer Fachhochschule und einer Universität sowie Bundessprecherin der Dachorganisation BuKoF (Bundeskonferenz der Gleichsstellungsbeauftragten an Hochschulen).

Valerie Daum, war an der evangelischen Fachhochschule Bochum im Studierendenparlament aktiv, später Mitarbeiterin der Ruhr-Universität Bochum und hatte einige Jahre die Geschäftsführung der LaKoF NRW (Landeskonferenz der Gleichsstellungsbeauftragten an Hochschulen und Universitätsklinika)


Ladies‘ Lounge – auf Tour: 15. November 2018

"Auf Tour" besuchen wir intern und außerhalb der Fachhochschule Gremiensitzungen und erleben spannende Debatten zu hochschulpolitischen oder hochschulfremden Themen.

Unsere erste Tour führt uns am Donnerstag den 15. November ab 15:00 Uhr auf die Zuschauertribüne des Dortmunder Rathauses. Eingeladen werden wir von Angela Märtin, Wissenschaftsreferentin im Amt des Oberbürgermeisters. Interessanter Tagesordnungspunkt für uns: Evaluation des "Masterplan Wissenschaft".


Ladies´ Lounge für Studis (m/w): "Making a difference" am 16. November 2018

1-tägiger Theaterworkshop zur Stärkung von Genderkompetenz und Geschlechtsidentitäten

Termin: Freitag 16. November 2018 von 10:15 Uhr bis 16:15 Uhr
Ort: Seminarraum in EFS 44

Der Workshop richtet sich an Studierende, die z.B. in der Gremienarbeit unterschiedlichen Inszenierungen und Instrumentalisierungen von Geschlecht begegnen.

Ob wir es wollen oder nicht, die Kategorie Geschlecht ist mit ihren biologischen und sozialen Komponenten ein steter Spielpartner:

  • Wie verhalte ich mich als Frau bzw. als Mann?
  • Wie werde ich von Anderen wahrgenommen?
  • Wie gehe ich mit den medialen (Ideal-)Bildern von Männlichkeit und Weiblichkeit um?
  • Was, wenn mein Körper oder meine Identität davon abweicht, was mein Umfeld von mir erwartet?
In  theaterpädagogischen Übungen und Methoden greifen wir Fragen rund um unsere Geschlechterdispositionen auf, laden zur Reflexion über unser eigenes Geschlechterverhalten ein und entdecken Handlungsspielräume

Trainer*innen-Tandem: Anne Bonfert & Tim Tidemann

Anmeldung beginnt bald per Formular in der rechten Spalte!


"Der XX/XY-Faktor in Gremien": Workshop am 30. November 2018

Termin: Freitag, 30. November 2018 von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Ort:    Sonnenstraße 96-100, Raum F212 (Senatssaal)

Anmeldung: als Inhouse-Fortbildung über DIAS

Zielgruppe: Professor*innen und Mitarbeiter*innen aller Statusgruppen der Fachhochschule

Ziele:

  • Reflexion der Quellen organisationaler Macht, Status, Vernetzungen und Einsatz von Ressourcen in der Gremientätigkeit
  • Bestimmung von Motivatoren / Demotivatoren für eine Mitwirkung in Hochschulgremien
  • Analyse der möglichen strukturellen Wirkungen von Gender in den Hochschul-Gremien und in der eigenen (potenziellen) Gremienmitwirkung
  • Diskussion von Problemlagen, Missverständnissen und möglichem Gender-Bias in der Kommunikation
  • Verständnis für biasfreie Gremienarbeit und Akzeptanz von Frauen in Leitungsfunktionen

Inhalte:

Der Hochschulalltag ist auf verschiedenen Ebenen gleichzeitig durch unterschiedliche Kategorien von Unterschieden und Ähnlichkeiten geprägt. Dazu gehören auch gegenderte Interaktion und Geschlechterhierarchien. Mittels Inputs durch Trainerin und Trainer, Übungen, Kleingruppenarbeit und Austausch im Plenum werden diese Mechanismen bewusst gemacht und Änderungsprozesse eingeleitet.

Der Workshop besteht aus drei Bausteinen:

  • Sensibilisierung für Gender als Analysekategorie sozialer Prozesse und für das Potenzial einer Vielfalt subjektiver Geschlechterbilder in den verschiedenen Rollen von Vorgesetzten, Kolleg*innen, Mitarbeitenden. Was bedeutet für mich eine geschlechtergerechte Handlungskompetenz: In der Interaktion in den Gremien, in mikropolitischen Prozesse wie der Bildung von Allianzen und Abgrenzungen, in der Nutzung von Netzwerken zur Durchsetzung von Zielen?
  • Fachliche Inputs zur Empirie der Geschlechterkonstellationen an der Fachhochschule Dortmund, in NRW und im Bundesgebiet. Theorielagen zur Konstruktion von Geschlecht und zum „doing gender while doing difference“.
  • Instrumentelle Umsetzung des im Workshop Erfahrenen durch Fallarbeit (Reflexion von Best-Case / Worst-Case-Beispielen) und die Reflexion der Ambivalenz latent wirksamer Stereotypisierungen in hochschulpolitischen Prozessen.

Dozent*innen-Tandem: Dr. Iris Koall, Dr. Michael Tunc


Ladies‘ Lounge – Talk: 18. Januar 2019

In geselliger Feierabend-Runde diskutieren wir mit einflussreichen Frauen und aus der FH und der Region.

Die erste Talk-Veranstaltung findet am Freitag den 18. Januar 2019 statt.

Gesetze sind nicht geSETZT. Gesetze werden geMACHT

(Hochschul-) Politikerinnen berichten von den Mühen der Ebene - und den Früchten ihrer Arbeit."
Podium:
- Sigrid Beer, MdL  Mitglied im Wissenschaftsausschuss und im Ausschuss für Schule und Bildung
- Diane Jägers, Abteilungsleiterin Gleichstellung im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung
- Sabine Kienas-York, Justiziariat der Fachhochschule
- Jutta Reiter, DGB-Vorsitzende Dortmund-Hellweg und seit 2013 Mitglied im Hochschulrat.
Moderation: Kirsten Pinkvoss, Fernuniversität Hagen


gedruckt am: 20.09.2018  13:18