Kurzlink zu dieser Seite

Weitere Informationen

Dokumente

Kontakt

zuletzt geändert am:

  • 12.03.2020

Biografiezirkel - Jede Frau mit Beeinträchtigung hat ihre eigene(n) Geschichte(n)

Bildrechte: Hildegardis Verein
Die Inklusionsbeauftragte und das Gleichstellungsbüro laden alle Studentinnen mit Behinderung und chronischer Erkrankung zum nächsten Treffen am Dienstag, den 21. Juli 2020 von 15.00 bis 17.00 Uhr in ein Online-Treffen ein.
Biografiezirkel sind gehalt-volle moderierte Gesprächsrunden unter Frauen über:
- Ambitionen und Erfolge jeder einzelnen Teilnehmerin
- Hürden, die frau beim Studium an der Fachhochschule und beim Berufsübergang erlebt
- Ideen für Verbesserungen,damit die FH ihre Studentinnen immer weniger be-hindert.
Die Biografiezirkel finden in Kooperation mit dem "Fachkolleg INKLUSION -  gendergerecht" des Hildegardis Vereins statt.
Wir treffen uns etwa zwei mal pro Semester in der Vorlesungzeit.
Herzlich eingeladen sind Studentinnen aller Studiengänge mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung.
Assistenzkräfte und verbündete Studentinnen ohne Beeinträchtigung sind ebenfalls willkommen.
Anmeldung...
... bitte über das Formular in der Spalte rechts.Wer eine Kommunikationsassistenz benötigt, gibt dies bitte ebenfalls in der Anmeldung an - so früh wie möglich, damit die Inklusionsbeaufgtragte dies organisieren kann!
Ort: webex-Videokonferenz
Zu dieser Veranstaltung bekommt nur Zugang, wer sich vorher in dem Link rechts angemeldet hat, denn webex lässt nur eingeladene Email-Adressen rein. Deshalb gibt es diesmal ohne Anmeldung wirkich keinen Zugang!!!
Wichtige Prinzipien:
Die Biografiezirkel vernetzen und ermöglichen solidarisches Handeln.
Innerhalb der Gespräche herrscht ein striktes Gebot der Vertraulichkeit.
Wir freuen und über jede Teilnehmerin, die regelmäßig teilnimmt. Wer das nicht kann oder will, ist dennoch herzlich willkommen: Einstieg und Ausstieg sind jederzeit möglich.
Die Ergebnisse betr. Hürden und Maßnahmen-Ideen fließen in den Aktionsplan Inklusion der Fachhochschule ein.
Einige Ergebnisse werden auch dem Projekt "Fachkolleg Inklusion gendergerecht" zur Verfügung gestellt, das vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung gefördert wird.