Sie befinden sich hier:

Kontakt

zuletzt geändert am:

  • 21.08.2019

BMBF-Bekanntmachung "Selbstvermessung und digitale Selbstbestimmung"

Die Ausschreibung steht im Kontext des Förderprogramms "Forschung Agil" des BMBF.

Ziel
Ca. ein Drittel aller Bürger*innen nutzt spezielle Geräte oder Dienste, um persönliche Vital- und Gesundheitsdaten zu ermitteln. Verbreitet ist z. B. die Erfassung sportlicher Aktivitäten, Blutdruckdaten, Schlafgewohnheiten etc. Selbstvermessung wird zunehmend zu einem wichtigen Baustein moderner Dienstleistungen im Zuge des digitalen Wandels. Mit der Selbstvermessung sind jedoch besondere Herausforderungen verbunden. Zum einen steigt für die Nutzer*innen der Selbstvermessung das Risiko eines ungewünschten Eingriffs in ihre Privatshäre, da sensible private Daten erhoben und weitergegeben werden können. Vor diesem Hintergrund ist es notwendig, einen Ausgleich zwischen gesundheitsbezogenem Nutzen, wirtschaftlicher Verwertung und individuellen sowie gesellschaftlichen Datenschutzinteressen zu schaffen. Dafür müssen Möglichkeiten des technikgestützten Datenschutzes untersucht und weiterentwicklelt werden, z. B. Technologien aus dem Bereich der Anonymisierung oder der sicheren Veröffentlichung von Daten. Über die technischen Fragestellungen hinaus ist ein tieferes Verständnis der Selbstvermessung als Phänomen des Wertewandels im Internet-Zeitalter notwendig, auch als Grundlage möglicher zukünftiger Regulierungen.

Fördergegenstand
Gefördert werden F&E-Vorhaben sowie die Analyse gesellschaftlicher Rahmenbedingungen, um die Datenpreisgabe im Rahmen der Selbstvermessung (z. B. bei der individuellen Erhebung von Gesundheitsdaten) besser verstehen und Instrumente für einen verantwortlichen und souveränen Umgang damit schaffen zu können. Es können u. a. folgende Aspekte adressiert werden

  • Wie können Gesundheitsdaten erhoben und genutzt werden, ohne einen Druck zur Datenpreisgabe zu erzeugen?
  • Welches sind Technologien und Methoden für Verfahren zur Anonymisierung und zur privatheitsfreundlichen Datenauswertung?
  • In welchem Kontext steht das Phänomen der Selbstvermessung zu gesellschaftichen Rahmenbedingungen?

Gefördert werden Einzelvorhaben und Verbundvorhaben.

Zuwendungsempfänger
Antragsberechtigt sind Verbünde und Einzelvorhabn von staatlichen und nicht-staatlichen Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Verbänden und Vereinen sowie sonstigen Organisationen mit F&E-Interesse und Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft.

Art, Umfang und Höhe der Zuwendung
Die förderfähigen projektbezogenen Kosten von Unternehmen werden bis zu 50% gefördert; diejenigen von Hochschulen u. a. Forschungseinrichtungen i. d. R. bis zu 100%.

Die max. Laufzeit der geförderten Projekte beträgt i. d. R. drei Jahre.

Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt. Auf der ersten Verfahrensstufe müssen Projektskizzen bis zum 18. Oktober 2019 beim Projektträger VDI/VDE Innovation und Technik GmbH, Berlin, einegreicht werden.

Die Bekanntmachung finden Sie hier, das Rahmenprogramm "Forschung Agil" hier auf den Webseiten des BMBF.