Sie befinden sich hier:

Kontakt

zuletzt geändert am:

  • 11.01.2019

BMBF fördert Forschungsvorhaben zur kulturellen Bildung im ländlichen Raum

Ziel
Im Vergleich zu Städten und strukturstarken Regionen sind in ländlichen Räumen Kulturinstitutionen, wie z. B. Theater, Orchester, Museen und andere Angebote der kulturellen Vermittlung in einem nur sehr geringem Maß vorhanden. Daher beabsichtigt das BMBF mit der vorliegenden Ausschreibung Antworten auf folgende Fragen zu bekommen:

  • Welche Rolle hat kulturelle Bildung im ländlichen Raum?
  • Wie sollte dort kulturelle Bildung zukünftig ausgestaltet und vorangetrieben werden?

Fördergegenstand
Gefördert werden sowohl Einzel- als auch Verbundvorhaben, die sich durch einen bildungswissenschaftlich fundierten und in den Diskursen kultureller Bildung verankerten Forschungsansatz auszeichnen und auf der Grundlage einschlägiger Theoriebildung die spezifische Situation in ländlichen Räumen mittels qualitativer und/oder quantitativer Methoden empirisch untersuchen. Die Projekte müssen interdisziplinär angelegt sein; die übergreifende Kooperation von Bildungs-, Kultur-, Kunst-, Raum- und Sozialwissenschaften, die sich mit der spezifischen Situation insbesondere in sehr peripheren Regionen befassen, ist erwünscht. Die Einbindung lokaler Akteure im Sinne einer "Community of practice/research" wird begrüßt.
Die Auswahl der ländlichen Region muss begründet werden; bei der Auswahl muss die Definition des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) für "sehr periphere" Raumtypen zugrunde gelegt werden.

Die Qualifizierung nicht promovierter NachwuchswissenschaftlerInnen ist in den Projekten einzuplanen. In der Projektskizze bzw.im Projektantrag sind die geplanten Promotionen inhaltlich zu beschreiben sowie auch Ihr erwarteter Beitrag zum Gesamtvorhaben.

Die Umsetzung von Modellvorhaben zur kulturellen Bildung und die Evaluation bestehender kultureller Bildungangebote werden nicht gefördert.

Antragsteller
Antragsberechtigt sind staatliche und nicht staatliche Hochschulen sowie außeruniversitäre Forschungseinrichtungen,

Art, Umfang und Höhe der Förderung
Die projektbezogenen, förderfähien Kosten werden bis zu 100% gefördert.

Laufzeit
Die Dauer der Projekte beträgt max. vier Jahre.

Einreichungsfrist
In dem zweistufigen Förderverfahren müssen auf der ersten Verfahrungsstufe Projektskizzen bis zum 6. März 2019 beim Projektträger DLR, Kulturelle Bildung, eingereicht werden.

Einreichungsfrist ist der 6. März 2019.

Die Bekanntmachung finden Sie auf der Website des BMBF.