Weiterbildender Verbundstudiengang Betriebswirtschaft für New Public ManagementWeiterbildender Verbundstudiengang Betriebswirtschaft für New Public ManagementWeiterbildender Verbundstudiengang Betriebswirtschaft für New Public Management

Studieninhalte des Verbundstudiengangs Betriebswirtschaft für New Public Management (MBA)

Studieninhalte und -organisation

Der Masterstudiengang „Betriebswirtschaft für New Public Management“ hat einen hohen Praxisbezug und ist als Verbundstudium organisiert. Das bedeutet, er kann durch die Kombination von Fern- und Präsenzstudium berufsbegleitend absolviert werden. Zu allen Modulen gibt es eigens für diesen Studiengang erstellte Studienbriefe, die im Selbststudium erarbeitet werden.


Modulübersicht

  • New Public Management
  • Betriebs-und volkswirtschaftliche Zusammenhänge; Unternehmensführung
  • Statistik und E-Government
  • Business Communication
  • Business Skills
  • Rechnungswesen
  • Investition, Finanzierung und Steuern
  • Beschaffung und Vergaberecht
  • Organisation und Human Resource Management
  • Verwaltungsmanagement Projekt
  • Human Resource Management und New Public Management bzw. Controlling und New Public Management (Wahlpflicht)
  • Beteiligungsmanagement
  • Dienstleistungsmarketing und Standortmanagement
  • Projekt- und Change Management und New Public Management bzw. E-Governmentprozesse und New Public Management (Wahlpflicht)
  • Nationale oder internationale Praxisanwendung
  • Masterthesis und Kolloquium

Präsenzveranstaltungen und E-Learning

Die Präsenztermine werden als Blockveranstaltung an der FH Dortmund angeboten (5-bis 6-mal pro Semester, freitags und samstags von 9:00 bis 16:00 Uhr) und vertiefen die Inhalte der Studienbriefe. Als Ergänzung zu den Präsenzveranstaltungen finden ein zusätzlicher Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden über die E-Learning-Plattform ILIAS sowie regelmäßige Chatstunden statt.


Prüfungen und ECTS

Zu jedem Modul gibt es eine abschließende Prüfung sowie teilweise auch semesterbegleitende Leistungen (z.B. Planspiel, Hausarbeiten, Präsentationen). Die modulabschließenden Klausuren finden an 1-3 Samstagen pro Semester statt. Insgesamt können in diesem Studiengang 120 ECTS-Punkte erreicht werden.


Besonderheiten

Der Studiengang vermittelt neben den betriebswirtschaftlichen Methoden und Instrumenten des New Public Management auch die für eine Führungsposition notwendigen sozialen Kompetenzen. Das MBA-Studium ist weiterhin gekennzeichnet durch einen hohen Praxisbezug, der individuelle Kompetenzen und Teamarbeit in Projekten, Fallstudien und Präsentationen mithilfe moderner Lehr- und Lernformen, u. a. mit der E-Learning-Plattform, fördert. Die Basis hierfür bilden ein überdurchschnittliches Engagement und eine Bereitschaft der Studierenden zum vernetzten und integrativen Denken und Handeln.

Die Besonderheiten unseres Studiengangs sind:

  • ein anwendungsbezogenes Managementstudium mit betriebswirtschaftlichen Schwerpunkten, die zumeist in juristischen und personalorientierten Studiengängen unterrepräsentiert sind und in der öffentlichen Verwaltung fehlen
  • ein etabliertes Studienprogramm; der Studienbetrieb läuft sehr erfolgreich seit 2007
  • eine ausgewogene Kombination aus Selbst- und Präsenzstudium sowie E-Learning
  • geringe Studiengebühren

 „Die Studierenden beurteilen das berufsbegleitende Konzept des Studiengangs durchweg positiv“, so Studiengangsleiter Prof. Dr. Dietmar Schön. „Sie schätzen vor allem den hohen Praxisbezug und die Möglichkeit, das erworbene Wissen direkt im Beruf anwenden zu können.“ Das Ergebnis einer Absolventenbefragung ergab, dass sich rund 67% nach ihrem Abschluss und 17% bereits während des Studiums beruflich verbessern konnten.