Forschungsprofil Intelligente logistische Produktrepräsentation für innovative technische Fahrzeugkomponenten (ILogTec)

Beschreibung

Der Einsatz elektronischer Komponenten im Fahrzeug gewinnt seit Jahren an Bedeutung. Damit steigt die Komplexität des Produkts Fahrzeug noch einmal deutlich. Sowohl im Zuliefer- als auch im Ersatzteilgeschäft ergeben sich neue Anforderungen und Chancen für die Logistik, die als Querschnittsfunktion den Unternehmen aus der Automobilindustrie erhebliche Effizienzpotenziale erschließen kann. Allerdings dokumentiert die bisherige Form der für die Logistik herangezogenen Produktstruktur, die logistische Produktrepräsentation, die technischen Zusammenhänge der elektronischen Komponenten noch nicht hinreichend, um Auswirkungen und Potentiale des steigenden Elektronikanteils für die Logistik abzuschätzen. Es ist notwendig, diese um das relevante Wissen über Kompatibilität technischer Komponenten, deren Entwicklungsperspektiven, Produktlebenszyklen und die daraus resultierenden Abhängigkeiten anzureichern. ILogTec verfolgt dabei eine interdisziplinäre Herangehensweise zur Erstellung eines betriebswirtschaftlich-informationstechnischen Konzepts. Das technische Know-How steuern die beteiligten Hochschulen aus den Forschungsschwerpunkten bei, in denen anwendungsnah mit Partnern aus der Automobilindustrie an technischen Entwicklungsprozessen und Prototypen für Embedded Systems sowie für die Elektromobilität geforscht wird.

Forschende Personen


Partner



gedruckt am: 20.09.2018  20:27