Herzlich willkommen und danke für Ihr Interesse.

Sie erhalten hier einen Überblick meiner beruflichen Kontexte und Erfahrungen.

 

Lehrgebiet

Methoden der Sozialen Arbeit

 

Berufliche Qualifikationen

Dipl.-Sozialarbeiter (FH)

Systemischer Therapeut und Berater (SG)

 

Tätigkeitsfelder

Diakonisches Werk Darmstadt - Abteilung Familienberatung/Allgemeine Lebensberatung

Mobile Jugendbetreuung Bergstraße

Deutscher Kinderschutzbund Darmstadt - Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche und Familien

Ev. Hochschule Darmstadt - Fachbereich Soziale Arbeit

 

Arbeitsschwerpunkte in der Praxis

Beratung von Erwachsenen, Kindern, Jugendlichen, Familien und Bezugspersonen bei:

persönlichen Lebensbelastungen und -krisen, sozialen/existenziellen Notlagen, Paar- und Familienproblemen, Schwangerschaft, Trennung und Scheidung, Erziehungsfragen, Gewalterfahrungen, sexualisierter Gewalt, Gewalt in Familien und im sozialen Nahbereich

Krisentelefon und Krisenintervention

Begleiteter Umgang - Arbeit in hocheskalierten Konfliktsystemen

Ambulante Begleitung Jugendlicher und junger Erwachsener im Betreuten Einzelwohnen - Aufbau einer Einrichtung und Entwicklung/Umsetzung systemischer Kooperationsansätze

Elternkurse "Starke Eltern - starke Kinder"

Kindergruppen bei Trennung und Scheidung

Vorträge, Schulungen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere zu Kinderschutzthemen, Erziehungsfragen und (familialer) Gewalt

Fachberatung/Supervision für Institutionen im Kinder- und Jugendhilfebereich

 

Lehrtätigkeit

Lehrbeauftragter an der Ev. Hochschule Darmstadt seit 1996 für:

- Sozialarbeitswissenschaft

- Praxisreflexion

- Lösungsorientierte Beratung

 

Fort- und Weiterbildung

Systemische Therapie und Beratung (IGST Heidelberg)

NLP - Practitionerausbildung (DVNLP)

Arbeit mit Kinder- und Elterngruppen bei Trennung und Scheidung (bke)

Kursleiterzertifizierung "Starke Eltern - starke Kinder" (DKSB)

Therapeutische Arbeit mit Kindern (bke)

Wenn Eltern Krieg gegeneinander führen - Professionelles Handeln bei hocheskalierten Elternkonflikten (Praxis-Institut Hanau)

 

(M)einige Gedanken zur Profession

Angenommen, Soziale Arbeit wäre schon längst unverzichtbar, sich ihrer vielfältigen Ressourcen (un!)heimlich bewusst und überdies erfolgreich, wie sie es alltäglich praktiziert - wäre das nicht geradezu Oscar-verdächtig?

"Etwas mag das Denken wohl schon helfen." (Norbert Elias)

"Handle stets so, dass die Anzahl der Möglichkeiten wächst." (Heinz von Foerster)

Eine Medaille hat mindestens 3 Seiten...