Prof. Dr. Andrej König

Person

Publikationen

Lehre

Publikationen

  • Leygraf, N., König, A., Kröber, H. L., & Pfäfflin, F. (2012). Sexuelle Übergriffe durch katholische Geistliche in Deutschland - Eine Analyse forensischer Gutachten von 2000-2010. [Abschlussbericht]. www.dbk.de
  • Elsner, K. & König, A. (submitted). A Comparison of Motivational, Biographical and Setting Variables as Predictors for Attrition in Sexual Offender Treatment.
  • König, A., Schölmerich, A. & Troje, N. F. (submitted). Visual Ratings of Point-Light-Walkers – A New Method to Detect Sexual Preference in Child Molesters.
  • König, A. (2012). Grenzen forensischer Risikoprognosen bei sexuell übergriffigen Kindern und Jugendlichen (S. 67-85). In Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V. (Hrsg.), Arbeit mit sexuell übergriffigen (männlichen) Jugendlichen (S. 67-85). Köln: Die Kinderschutz-Zentren.
  • Piontek, K., Kutscher, S. U., König, A. & Leygraf, N. (2012). Prädeliktische Behandlungswege schizophrener Patienten der forensischen Psychiatrie: Ein Vergleich mit schizophrenen Patienten der Allgemeinpsychiatrie. Der Nervenarzt, online first.
  • König, A. (2011). Psychiatrischer Beitrag: Pädophilie in der funktionellen Bildgebung. Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie, online first.
  • König, A. (2011). Täterstrategien in der medialen Berichterstattung über Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung von Kindern. Kindesmisshandlung und –vernachlässigung. Interdisziplinäre Fachzeitschrift für Prävention und Intervention, 14, 192-193.
  • König, A. (2011, Oktober). Sexuelle Übergriffe durch Kinder und Jugendliche. Expertise im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).
  • König, A. (2011). Point-Light-Walker, Pädophilie und die prädiktive Validität forensischer Risikoprognoseinstrumente im Einzelfall. (Dissertation), Ruhr-Universität Bochum.
  • König, A. (2011). Psychiatrischer Beitrag: Die Vorhersagegüte standardisierter Risikoprognoseinstrumente in Abhängigkeit von Probanden- und Studiencharakteristika. Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie, 5, 123-124.
  • König, A. (2010). Psychiatrischer Beitrag: Man ist, was man isst! – Vollzug, Ernährung, aggressives Verhalten. Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie, 4, 280-282.
  • Schalast, N., Steffen, M. & König, A. (2010, September). Ertrag der Unterbringung in einer Entziehungsanstalt gemäß § 64 StGB - Evaluationsstudie zum Vergleich von Maßregelvollzug und Strafvollzug bei suchtkranken Straftätern. Zwischenbericht für das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.
  • Elsner, K. & König, A. (2010). Evaluation der Behandlung sexuell übergriffiger strafunmündiger Jungen. Kindesmisshandlung und -vernachlässigung. Interdisziplinäre Fachzeitschrift für Prävention und Intervention, 13, 20-43.
  • König, A. (2010). Der Nutzen standardisierter Risikoprognoseinstrumente für Einzelfallentscheidungen in der forensischen Praxis. Recht & Psychiatrie, 28, 67-73.
  • Elsner, K., König, A. & Leygraf, N. (2009, Dezember). Evaluation der Behandlung sexuell übergriffiger Kinder. Abschlussbericht für das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.
  • Elsner, K. & König, A. (2009). Aspekte der Therapiemotivation in Zwangskontexten. In: N. Saimeh (Hrsg.): Motivation und Widerstand - Herausforderungen im Maßregelvollzug. 24. Eickelborner Fachtagung. Dortmund: PsychoGen.
  • Elsner, K., Hebebrand, J. & König, A. (2008). Sexuell übergriffiges und aggressives Verhalten im Kindesalter - Einflüsse entwicklungsrelevanter Faktoren. Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie, 2, 222-231.
  • König, A., Schölmerich, A. & Troje, N. F. (2008). Geschlechtsspezifische Entwicklung der Anatomie und Gangdynamik im Kindes- und Jugendalter. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 40, 32-39.
  • Elsner, K., Lux, H. A., Senger, S. & König, A. (2005). Die Behandlung problematischer Impulskontrolle. In M. Osterheider (Hrsg.), Forensik 2004: Aufbruch oder Stillstand. 19. Eickelborner Fachtagung. Dortmund: PsychoGen.