Prof. Dr. Luitgard Franke

Person

Publikationen

Lehre

zuletzt geändert am:

  • 01.01.2014
7 . Franke, L. :
Demenz in der Ehe. Über die verwirrende Gleichzeitigkeit von Ehe- und Pflegebeziehung
In: Bauer, A., Gröning, K. (Hrsg.) Gerechtigkeit, Geschlecht und demographischer Wandel. Frankfurt a. M.: Mabuse-Verlag, 2008, S. 145-174

6 . Franke, L. :
Balancen zwischen Liebe und Gerechtigkeit in Paarbeziehungen mit einem demenziell erkrankten Partner
Psychotherapie im Alter, Heft 4, 2006, S. 37-48

5 . Franke, L. :
Demenz und Pflegebedürftigkeit in alten Paarbeziehungen – ein Thema für die Geschlechterforschung
In: Andresen, S., Rendtorff B. (Hrsg.) Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Geschlechtertypisierungen im Kontext von Familie und Schule. Band 2, Opladen: Verlag Barbara Budrich, 2006, S. 45-59

4 . Franke, L. :
Soziale Dimensionen von Demenzerkrankungen
In: Wächtler, C. (Hrsg.) Demenzen. Stuttgart, New York: Georg Thieme Verlag, 2002, S. 72-76

3 . Franke, L. :
Nutzen Ehegatten Beratung anders als pflegende Kinder? Angehörigenorientierung in einer gerontopsychiatrischen Beratungsstelle
In: Arnold, K., Hedtke-Becker, A. (Hrsg.) Angehörige pflegebedürftiger alter Menschen - Experten im System häuslicher Pflege. Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., Frankfurt a. M., 2000, S. 132-141

2 . Franke, L. :
Psychosoziale Beratung für Angehörige Demenzkranker. Erste Konturen der unterschiedlichen Nutzerprofile von EhepartnerInnen und Kindern. Ein Praxisforschungsprojekt
In: Entzian, H. u.a. (Hrsg.) Soziale Gerontologie. Forschung und Praxisentwicklung im Pflegewesen und in der Altenarbeit. Herausgegeben vom Fachbereich IV der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie. Frankfurt a. M.: Mabuse Verlag, 2000, S. 228-243

1 . Franke, L. :
Beratung älterer Menschen und ihrer Angehörigen im Vorfeld der psychiatrischen Behandlungsbedürftigkeit
In: Kretschmar, C. u.a. (Hrsg.) Angst – Sucht – Anpassungsstörungen im Alter. Schriftenreihe der Dt. Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und –psychotherapie Band 1. Düsseldorf, Bonn, Saarbrücken, Göttingen, Hamburg, 2000, S. 519-522