Kongresse und Tagungen: Vorträge, Vorsitze und Poster

56 . Dennert, G. (2019) : Vortrag am 24.6.2019, Fachveranstaltung "50 Jahre Christopher-Street-Day - Politik für LSBTI* in Niedersachsen. Rück- und Ausblicke"

55 . Dennert, G. (2019) : Vortrag am 12.6.2019, Café Goethestrasse, Gladbeck

54 . Dennert, G. (2018) :
Gesundheit lesbischer, bisexueller und queerer Frauen: Was sind die Bedarfe und Prioritäten?
Vortrag am 16.11.2018 auf der Fachkonferenz 2018: "Wir behandeln alle gleich!" - Lesbische und bisexuelle Gesundheit. Wien, Wiener Rathaus, durchgeführt von der Wiener Antidiskriminierungsstelle und dem Wiener Programm für Frauengesundheit

53 . Dennert, G. (2018) :
Participatory health research for lesbian, bisexual and queer women in Germany - the "Queergesund" project
Vortrag am 25.10.2018 auf der ILGA Europe Coference, Brüssel, Belgien

52 . Houben, M. / Dennert, G. (2018) :
Health care beyond male/female-binary: requirements for non-normative health care based on the participatory study "Queergesund*"
Vortrag am 14.9.2018 auf der 10. European Feminist Research Conference in Göttingen   Zusammenfassung
Zusammenfassung
Oral presentation Duration: 90 Minutes Chair: Nina Held 09:00 am Health care beyond male/female-binary – requirements for non-normative health care based on the participatory study „Queergesund*“ Malin Houben | Fachhochschule Dortmund | Dortmund » Hide details Authors: Malin Houben | Fachhochschule Dortmund | Dortmund Gabriele Dennert | Fachhochschule Dortmund Since the 1970s, Feminist Women’s Health movements have not only improved access to health-related information and self-help techniques, they have also critiqued of the normativity inherent in health care institutions. Medicine in particular has been pointed out to (re)produce normative beliefs of sex, gender, (hetero)sexuality and binary thinking towards the body. Despite numerous achievements in feminist and queer health care, women, trans* and inter* people still experience a lack of support, discrimination and violence within and through institutions and providers of healthcare. In this presentation we will outline and discuss the impact of normative ideas of sex, gender and the body on people who do not fit into the norms of heterosexuality and/or the male/female binary, based on data from the German study “Queergesund*”. Queergesund* analyses health promotion for lesbian, bisexual and queer women* by generating qualitative and quantitative data in a participatory data collection in Germany. In this presentation, we combine an analysis of qualitative data from a preliminary survey and the brainstorming of the main survey, a structured group concept mapping. Taking into account the contributions of more than 400 people, two-thirds of which identified as lesbian women, and people with 16 different sexual orientations and 15 self-reported gender identities overall, we highlight: 1) anticipated and experienced discrimination in health care, 2) medical malpractice and violent treatments caused by body-normative medical practice, 3) a lack of knowledge of expertise by medical staff, 4) structural barriers in health care.

51 . Dennert, G. (2018) :
Access barriers to health care for non-heterosexual women in Germany: What we know about intersectional discrimination from federal data
Vortrag am 14.9.2018 auf der 10.European Feminist Research Conference in Göttingen   Zusammenfassung
Zusammenfassung
Non-heterosexual women have described a broad range of interpersonal, institutional and structural discriminatory practices in health care settings. In addition to the potential direct negative impact of discrimination on health and well-being, anticipated and experienced discrimination also contributes to “delay of care” (avoiding the health care system as long as possible). This health behaviour seems quite common among sexual minority women and contributes to health disparities between heterosexual and non-heterosexual women. Study data on discriminatory experiences of lesbian and bisexual women in health care in Germany is scarce and so far completely missing for other groups of non-heterosexual women. There is also a lack of understanding how experiences along different societal power structures, such as sexism, heterosexism, racism, classism or socio-economic status intersect in creating access barriers to adequate health care. Data of the German Federal Anti-Discrimination Agency will be reanalyzed along with data from a participatory study on health promotion for lesbian, bisexual and queer women (Queergesund*) to address these gaps. Analyses are currently ongoing and will be finished until July 2018. The paper will present the theoretical background of these secondary analyses, study methods and results. Potentials and limitations of this multi methods approach will be discussed.

50 . Träbert, A. / Dennert, G. (2018) :
Mediating Sexual and Gender Diversity in Social Work: A reflection on participatory methods in teaching / research
Vortrag am 13.9.2018 auf der 10. European Feminist Research Conference in Göttingen   Zusammenfassung
Zusammenfassung
This paper introduces and reflects on an integrated teaching / research project exploring the needs of local older lesbian, gay and trans people with respect to social care undertaken in 2017 at the University of Applied Sciences and Arts, Dortmund. The course facilitated development of a research question and methodology with active participation of co-researchers from lesbian, gay and trans communities. Through a combination of photo-voice and focus group interviews with community members, students gathered qualitative data. The results not only formed the basis of students' course work, but were also presented to the community for evaluation and comment. The project's immediate aims included exploring creative ways to teach empirical and participatory research methods, while simultaneously facilitating intergenerational encounters and conveying an understanding of the lived experience of lesbian, gay and trans people and its implications for social work. Completing and evaluating the course now offers an opportunity to reflect on the benefits and challenges of participatory methods in teaching / researching sexual and gender diversity specifically, and discrimination and marginalisation more broadly. How is the application of participatory methods limited and shaped by the administrative framework of higher education institutions? Within those boundaries, which opportunities arise for the generation of emancipatory knowledge?

49 . Dennert, G. (2018) : Gesundheitswesen 2018; 80(08/09): 794; DOI: 10.1055/s-0038-1667681

48 . Dennert, G. (2018) :
Diskriminierung macht krank - Zur gesundheitlichen Situation von Lesben, Schwulen, bisexuellen und trans* Personen in Deutschland
Vortrag in der Ringevorlesung "Gender Studies interdisziplinär", Universität Bielefeld, 18.6.2018

47 . Dennert, G. und Houben, M. (2018) :
Vorsitz im Panel "Bedürfnisorientierte Gestaltung des Zugangs zur Gesundheitsversorgung" am 20.3.2018
Armut und Gesundheit - Der Public Health Kongress in Deutschland, 20./21.3.2018, Berlin, Technische Universität

46 . Dennert, G. (2018) :
Evidenzbasierung in der komplementären Medizin: go-go, slow-go oder no-go?
Vortrag: Deutscher Krebskongress, Berlin, 23.02.2018, Panel: State of the Art: Integrative Onkologie – geänderte Perspektive auf die Krankheit; Vorsitz: Ehrmann, U. (Bremen); Prott, F.-J. (Wiesbaden)

45 . Dennert, G. (2017) :
Lesbische, bisexuelle, queere Frauen und Sucht
Vortrag in der Lesbenberatungsstelle Dortmund LEBEDO am 29.11.2017

44 . Dennert, G. (2017) :
Offen für alle? – Barrieren im Zugang zu Angeboten des Sozial- und Gesundheitswesens erkennen und abbauen
Workshop an der Hochschule Ludwigshafen a. Rh. im Rahmen des Diversity Tages am 16.11.2017

43 . Dennert, G. (2017) :
Lebensweisen lesbischer, bisexueller und queerer Frauen* und Gesundheit – zur aktuellen Situation
Vortrag in der Lesbenberatungsstelle Frankfurt a. Main (LIBS) am 4.10.2017

42 . Dennert, G. (2017) :
Gesundheitsförderung durch Antidiskriminierung - Zur Situation lesbischer, schwuler, bisexueller und transgeschlechtlicher Studierender an der Hochschule
Vortrag im Rahmen der FH Sommerakademie "Gesundheit", 20.9.2017, Dortmund

41 . Dennert, G. (2017) :
Gesundheitsförderung für lesbische, bisexuelle und queere Frauen* - das partizipative Forschungsprojekt Queergesund*
Vortrag in der Ringvorlesung Gender Studies, Universität Bielefeld am 13.6.2017

40 . Gónzales Athenas, M. / Dennert, G. (2017) :
Partizipative Forschung mit LSBQT* - Methodologische Überlegungen und methodisches Vorgehen am Beispiel des Projektes Queergesund* - Gesundheitsförderung für lesbische, bisexuelle und queere Frauen*
Vortrag auf der Tagung Feministische und Queere Perspektiven für die Psychologie II, 9.-11.3.2017, Universität zu Köln

39 . Dennert, G. (2017) :
Gesundheitsförderung für lesbische, bisexuelle und queere Frauen* - Was sind die Bedarfe und Prioritäten?
Vortrag auf der Abschluss- und Transfertagung "Partizipation schafft Gesundheit - Strategien zur Gesundheitsförderung für lesbische, bisexuelle und queere Frauen"

38 . Dennert, G. (2017) :
Teilnahme an der Fishbowl-Diskussion "Die selbstbestimmte Pateientin"
auf dem Kongress Lachesis.Frauen.Gesundheit am 11.2.2017 in Bielefeld

37 . Dennert, G. (2017) :
Wie können wir die Gesundheit lesbischer, bisexueller & queerer Frauen* fördern? - Das Projekt »Queergesund«
Vortrag auf dem Kongress Lachesis.Frauen.Gesundheit am 11.2.2017 in Bielefeld

36 . Dennert, G. (2016) :
Heterosexismus als gesundheitliche Herausforderung für lesbische, bisexuelle und queere Frauen*
Vortrag auf der Jahrestagung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW "Körper und Geschlecht im Fokus von Gesundheit und Medizin" am 25. November 2016 in Essen

35 . Dennert, G. (2016) :
Wie können wir die Gesundheit lesbischer, bisexueller und queerer Frauen* fördern? - das Projekt Queergesund*
Vortrag im Rahmen der Hirschfeldtage 2016 in Erfurt, Haus Dacheröden am 2. November 2016

34 . Dennert, G. / Janz, U. (2016) :
Queergesund*: Partizipative Mixed-Methods-Forschung zur Gesundheitsförderung für lesbische, bisexuelle und queere Frauen*
Vortrag auf dem 6. Braunschweiger Gender Forum "Partizipative Forschung im Gender-Kontext" am 7. Oktober 2016 an der Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel

33 . Dennert, G. (2016) :
Sexuelle Orientierung und Gesundheit
Vortrag am Diversity-Tag der Studierenden der Charité Universitätsmedizin Berlin, 7. Juni 2016

32 . Dennert, G. (2016) : Vortrag im Panel "Gesundheit und Gesundheitsförderung von LSBT* (Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender) - Stand und Entwicklungsperspektiven in Deutschland" am 18.3.2016 auf dem Kongress "Armut und Gesundheit" 17. und 18. März 2016 in Berlin; Vorsitz des Panels gemeinsam mit Prof. Dr. Regina Brunnett

31 . Dennert, G. und Grohmann, E. (2016) :
Vorsitz des Panels "Information und Beratung zur Komplementärmedizin (KAM)"
der Arbeitsguppen PRIO/Selbsthilfe/PSO/ASORS gemeinsam mit E. Grohmann; 24.02.2016 auf dem 32. Deutscher Krebskongress 2016 vom 24.02.2016 bis zum 27.02.2016

30 . Dennert, G. (2016) :
"Was hat das denn mit Gesundheit zu tun?" - Gesundheitsförderung für lesbische, bisexuelle und queere Frauen*
Vortrag und Diskussionsveranstaltung, 14.2.2016, SonntagsClub Berlin

29 . Bach, M. und Dennert, G. (2015) :
Vorsitz des Panels "Workshop 14: AG Partizipative Gesundheitsforschung"
auf der gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) und der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS) und des LGL Kongresses für den Öffentlichen Gesundheitsdiens (ÖGD), 23.-25.9.2015 Regensburg

28 . G. Dennert und Expert_innenkreis des Projektes Queergesund (2015) : Abstract: Gesundheitswesen: 77 - A174; Vortrag auf der gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) und der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS) und des LGL Kongresses für den Öffentlichen Gesundheitsdiens (ÖGD), 23.-25.9.2015 Regensburg

27 . Dennert, G. (2015) :
Gesundheitsversorgung für Lesben und Schwule - alles OK?
Vortrag und Workshop (6.6.2015) auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag, 3.-7. Juni 2015 in Stuttgart

26 . Dennert, G. (2015) : Fachtagung "Das nehm´ich mir zu Herzen" Seelische Widerstandskräfte aktivieren - Lesben und Schwule in der Community stärken   [pdf, 1006 KB]

25 . Dennert, G. (2015) :
Methodik der evidenzbasierten Medizin bei KAM
Vortrag im Rahmen der Fortbildung Integrative Onkologie der Arbeitsgemeinschaft PRIO in der Deutschen Krebsgesellschaft, 13.-15.3. Wiesbaden

24 . Dennert, G. :
Workshop im Rahmen der Fortbildung Integrative Onkologie der Arbeitsgemeinschaft PRIO in der Deutschen Krebsgesellschaft, 13.-15. März 2015 in Wiesbaden


23 . Dennert G. (2015) : auf der Tagung Feministische und queere Perspektiven für die Psychologie, Ruhr-Universität Bochum, 8.-10.1.2015

22 . Dennert G., Wolnik, A. (2015) : Vortrag auf der Tagung Feministische und queere Perspektiven für die Psychologie, Ruhr-Universität Bochum, 8.-10.1.2015

21 . Dennert, G. (2014) :
Professioneller Umgang mit lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans*gender Klient_innen und Patient_innen (Vortrag)
43. Jahrestagung der DGPFG 2014 „… und wo bleibt die Liebe?“, 4./5. April 2014, Bochum

20 . Dennert, G. (2014) :
Forschungswerkstatt “Partizipative Ansätze in den Sozial- und Gesundheitswissenschaften”
Rekonsobi Tagung Dortmund, 12./13.9.2014

19 . Dennert, G. (2014) :
Vortrag: Gesundheit lesbischer Frauen
Fachvortrag anlässlich der Verleihung des Augspurg-Heymann-Preises an Dr. Maria Beckermann am 18. Mai 2014 in Bochum

18 . Dennert, G. (2014) :
Workshop: Theorie und Praxis evidenzbasierter Beratung zu KAM in der Onkologie
Fortbildung Integrative Onkologie die Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft, 17. bis 19.1.2014, Wiesbaden

17 . Dennert, G. (2014) :
Workshop "Ernährung bei Patienten mit Krebs – nicht nur ein medizinisches, sondern ein soziales Phänomen" Workshop "Mit Patienten über Ernährung reden"
Fortbildung Integrative Onkologie die Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft, 29. bis 31.8.2014, Wiesbaden

16 . Chair: Götz Mundle (Berlin) und Gabriele Dennert (Berlin) :
Vorsitz: The influence of sociocultural contextual factors on Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender’s (LGBT) mental health
Psychiatry Congress Berlin 27 - 30 November 2013 ICC Berlin DGPPN Kongress 2013: From Therapy to Prevention

15 . Dennert, G. / Wolf, G. (2012) :
Vortrag: Erfahrungen mit Gewalt und multidimensionaler Diskriminierung von lesbischen Frauen und Trans*personen.
Vortrag im Symposium „Soziosexuelle und Gender-Diversität: Psychotherapeutische und psychosoziale Versorgung von lesbischen, schwulen, bisexuellen und transgender (LSBT) KlientInnen“, 27. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), 1.- 4. März 2012, Freie Universität Berlin

14 . Podiumsdiskussion mit: Dr. Gabriele Dennert, Dr. Ulrike Klöppel und Dr. Rainer Herrn :
Inter* – Trans* – vergessen? Podiumsdiskussion zu einem blinden Fleck der Aufarbeitung der Homosexuellenverfolgung im Rahmen der Hirschfeld Tage
TransInterQueer*, Berlin, 15.6.2012

13 . Dennert, G. (2012) :
Gesundheit lesbischer und bisexueller Frauen. Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten für die Zukunft
28.11.2012 Frauengesundheitszentrum Hannover

12 . Dennert, G. (2011) :
Vortrag: Multidimensionale Diskriminierung und Homophobie Im Symposium “Was meint Homophobie?”
Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde DGPPN, 23.-26.11.2011, Berlin

11 . Dennert, G. (2011) :
Vortrag: Diskriminierung widerstehen. Lesben und Schwule an der Schnittstelle verschiedener gesellschaftlicher Ein- und Ausschlüsse
Universität Magdeburg auf Einladung des Les-bi-schwulen Referates des Studienrates am 17.08.2011

10 . Wolf, G. / Dennert, G. (2011) :
Gesundheitsversorgung für lesbische und bisexuelle Frauen – was wurde erreicht, was brauchen wir für die Zukunft? (Arbeitsgruppe)
Jahrestagung des Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft (AKF) „Gesichter der Frauengesundheit: Diskussionen und Standpunkte“ 4.-6.11.2011, Berlin

9 . Dennert, G. (2011) :
Vortrag: Gesundheitsberichterstattung und Versorgungsforschung
Sitzung “Gesundheitsversorgung für lesbische und bisexuelle Frauen“ (Zweiter Chair: Helga Seyler) Fachtagung des Nationalen Netzwerkes Frauengesundheit "Zur Zukunft der Frauengesundheit", 29.-30. September 2011, Berlin

8 . Dennert, G. (2011) :
Überschneidungen: Das Zusammenwirken verschiedener gesellschaftlicher Ein- und Ausschlüsse im Leben von LGB_T (Workshop)
Fachtagung Verband von Lesben und Schwulen in der Psychologie (VLSP), 14.-16.11.2011, Waldschlösschen/Göttingen

7 . Chair: Gabriele Dennert (Berlin) und Helga Seyler (Hamburg) :
Sitzung “Gesundheitsversorgung für lesbische und bisexuelle Frauen“
Fachtagung des Nationalen Netzwerkes Frauengesundheit "Zur Zukunft der Frauengesundheit", 29.-30. September 2011, Berlin

6 . Dennert, G. (2010) :
Vortrag: .: „Homoheiler und andere Normale. Eine queerfeministische Kritik des Diskurses um ‚Konversionsversuche’ an Lesben und Schwulen“
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Queer as ... Kritische Heteronormativitätsforschung aus kulturwissenschaftlicher Perspektive“ an der Universität Oldenburg am 24.11.2010

5 . Dennert, G. / Zwahlen, M. / Zeegers, M./ Vinceti, M. (2010) :
Selenium for prevention and treatment of cancer (V293)
Jahrestagung 2010 der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Onkologie (DGHO). Berlin, 1.-5. 10. 2010

4 . Chair: Gene Nakajima (USA) and Gabriele Dennert (Germany) :
Panel Recent Developments in Affirmative Mental Health Care for Gay and lesbians - European and US perspectives”
18th European Congress of Psychiatry. February 27, March 2, 2010 - Munich, Germany

3 . Dennert, G. (2010) :
Vortrag: Barriers to optimal mental health care for lesbian, bisexual, gay, and transgender clients in Europe
18th European Congress of Psychiatry. February 27, March 2, 2010 - Munich, Germany. European Psychiatry. Volume 25, Supplement 1, 2010, S. 135. doi:10.1016/S0924-9338(10)70135-8

2 . Dennert, G. (2010) :
Die Grundlagen der modernen Onkologie am Beispiel Brustkrebs - eine Einführung
Verbandstagung von Lachesis e.V., Verband für Heilpraktikerinnen, am 11.6.2010 „Prävention - Begleiten – Behandeln bei frauen-spezifischen Krebserkrankungen“, Helfensteine b. Kassel

1 . Dennert, G. / Brinkmann, M. / Vinceti, M. / Zeegers, M. / Zwahlen, M. / Horneber, M. (2008) :
How global is our knowledge? – Population diversity in observational studies on selenium and cancer risk (Poster)
16th International Cochrane Colloquium “Evidence in the era of globalisation”. October 3-7, 2008, Freiburg i. Br.