Profilstudien

Profilstudium "Kinder- und Jugendpsychiatrie"

Studierende des Studiengangs Soziale Arbeit, die nach Abschluss ihres Studiums in der Kinder- und Jugendhilfe oder im Gesundheitswesen tätig sein wollen, können während ihres normalen Studiums an einem Profilstudium "Kinder- und Jugendpsychiatrie" teilnehmen.
Sie belegen mit Beginn des Grundstudiums einschlägige Lehrveranstaltungen und Praxismodule, die in einem Studienbuch nachgewiesen und dokumentiert werden.

Auf Grund einer vertraglichen Regelung mit der Akademie für seelische Gesundheit des Landschaftsverbandes Rheinland werden die im Rahmen des Profilstudiums erbrachten Leistungen am Ende des Studiums als Grundlagenausbildung für die Weiterbildung zur "Fachkraft für Kinder- und Jugendpsychiatrie" anerkannt.

Profilstudium "Spiel- und Theaterpädagogik"

Seit dem Wintersemester 2004 können Studierende, die am Arbeitsfeld "Theater in sozialen und therapeutischen Arbeitsfeldern" interessiert sind, während ihres normalen Studiums an einem Profilstudium "Spiel- und Theaterpädagogik" teilnehmen. Die Studierenden des Profilstudiums Theaterpädagogik erhalten dann am Ende des Studiums ein zusätzliches Zeugnis als "Theaterpädagoge/Theaterpädagogin (Grundlagenausbildung nach BUT)". Die Bezeichnung "BUT" bedeutet, dass diese Ausbildung von einem überregionalen Fachverband (Bundesvereinigung Theaterpädagogik) anerkannt wird.



Info-Links