Seit dem 14.04.2010 21:50 wurde diese Seite Mal aufgerufen.

Bachelor-Studiengang
"Soziale Arbeit"

 

Die BPO vom 17. August 2007 in der Neufassung vom 11. Februar 2010 ist auslaufend; eine Zulassung oder Immatrikulation nach dieser BPO ist nicht mehr möglich.In der rechten Spalte finden Sie die Äquivalenzplanung sowie Information zum „Auslaufen“ der BPO 2007 und wie trotzdem weiterstudiert werden kann, bei denen sich jedoch noch Änderungen ergeben können.



Studienziele

Soziale Arbeit ist eine Dienstleistung, die Menschen dabei unterstützt, ihr Leben zu gestalten und die Anforderungen zu bewältigen, die ihnen im Verlaufe ihres Lebens begegnen. Soziale Arbeit beschäftigt sich dabei in Theorie und Praxis insbesondere mit Problemen der sozialen Benachteiligung von einzelnen Menschen und Gruppen in der Gesellschaft. Sie fragt nach den Bedingungen, die Notlagen hervorrufen und denkt darüber nach, wie diese Bedingungen - individuell und gesellschaftlich - zu überwinden sind, bzw. ob und wie - präventiv - verhindert werden kann, dass Menschen in wirtschaftliche und psychosoziale Not geraten.

Studienaufbau

Der für die entsprechende Berufspraxis qualifizierende Bachelor-Studiengang weist folgende Strukturen und fachlich-inhaltliche Anforderungen auf:

 

  • Das Studium nach Fächern (Recht, Psychologie, Soziologie, Erziehungswissenschaft usw.) wird durch ein Studium nach Studienelementen (Modulen) ersetzt, in die sich verschiedene Fachdisziplinen einbringen.
  • Das Studium ist auf sechs Semester konzipiert und enthält ein integriertes Praxismodul.
  • Das Studium gliedert sich in Basismodule, Erweiterungsmodule, Wahlpflichtmodule, Vertiefungsmodule und in das Praxis- und Studienabschlussmodul.
  • Studienleistungen werden über den Erwerb von Leistungspunkten im Rahmen von benoteten Prüfungen nachgewiesen.
  • Der Studiengang umfasst 180 Leistungspunkte, das entspricht einer Gesamtlernzeit von 5400 Stunden. Es wird nach erfolgreichem Abschluss aller Studienelemente der Hochschulgrad „Bachelor of Arts (B. A.)" verliehen.
  • Der Studiengang "Soziale Arbeit" beinhaltet die Vertiefungsrichtungen „Lebenslagen / Lebensphasen" und „Ästhetik / Medien / Bildung / Interkulturalität". Die Studierenden können in den Vertiefungsrichtungen wählen.
  • Der Bachelor-Studiengang kann sowohl im Wintersemester als auch im Sommersemester begonnen werden.

Praxismodul

Der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit beinhaltet ein Praxismodul. Es umfasst ein Praktikum im Umfang von 510 Stunden. Dieses Praktikum soll an drei Tagen in der Woche im Rahmen des vierten oder fünften Semesters absolviert werden. Es wird im Rahmen eines Begleitseminars betreut und reflektiert. Im darauf folgenden Semester muss ein Theorie-Praxis-Seminar besucht werden, das der weiteren Vertiefung und Analyse der Praxiserfahrungen dient.


gedruckt am: 18.01.2019  03:15