Engineering Lab Project 2020 - Winter Edition

1 Projekt - 3 Teams - 6 Labore

Was erwartet euch beim Engineering Lab Project?

Ihr bekommt eine ingenieurmäßige Aufgabe, deren Ziel es ist eine vollautomatisierte Produktionsanlage zu entwickeln.

Wie setzt ihr die Aufgabe um?

Die gemeinsame Lösung der Projektaufgabe ist nur durch die Zusammenarbeit unserer drei Teams möglich.

Welches Team wählst du?

Arduino & Sensorik
  • Mikrocontroller Programmierung
  • Ansteuerung von Aktuatoren (Schrittmotoren)
  • Sensordatenerfassung
  • Applikationsentwicklung
  • Visuelle Darstellung (Displays, LEDs)
  • Datenkommunikation (serielle Schnittstelle, I/O Signale)
  • Schaltungsentwicklung & -aufbau
Konstruktion & Fertigung
  • Konzeption von Bauteilen, Baugruppen und Vorrichtungen
  • Konstruktion mittels CAD Software
  • Anfertigung von Prototypen per
    • CNC-Fräsen
    • 3D-Druck (FDM, SLS, MJF)
  • Montage und Anpassung der Baugruppe an vorhandene Systeme
Robotik & Handhabung
  • Steuerung und Programmierung von Industrierobotern (6-Achs-Roboter)
  • Erstellung einer grafischen Bedienoberfläche
  • Ansteuerung von Peumatiksystemen
    • Backengreifer
    • Zylinder
    • Vakuumsauger
  • Datenkommunikation (serielle Schnittstelle, I/O-Signale)
  • Sensordatenerfassung

Warum solltest auch du dabei sein?

Neben Teamwork, Praxiserfahrung, eigenständigen Arbeiten in den Laboren, erhaltet ihr nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat. Darüber hinaus wird es mit Sicherheit auch diesmal wieder jede Menge Spaß geben.

Was können wir dir nicht anbieten?

ECTS Punkte & Klausurstress.

Welchen Zeitraum solltest du dir unbedingt schon einmal vormerken?

10. bis 19. Februar (vorlesungsfreie Zeit)

Wie sieht der zeitliche Ablauf aus?

Der erste Tag

Beginn 11.00h | Ende ca. 15.30h

Am ersten Tag werden wir euch die genaue Aufgabenstellung vorstellen sowie das Projekthandbuch mit allen wichtigen Informationen aushändigen.
Bei dem anschließend gemeinsamen Pizza essen habt ihr die Möglichkeit eure Teampartner & Betreuer kennenzulernen und erste Lösungsideen zu diskutieren.

Der normale Tag

Beginn jeweils 9.00h | Ende 16.30h

Die übrigen Projekttage beginnen vormittags mit der gemeinsamen Teambesprechung (Stand der Dinge, Aufgabenverteilung, etc.). Anschließend wird es kompakte Workshops zu speziellen Themen aus euren Teams geben oder ihr arbeitet direkt an der Umsetzung eurer Aufgabe weiter.

Der Letzte Tag

Beginn 9.00h | Ende ca. 17.30h

Der letzte und finale Tag liegt voll und ganz im Fokus auf die Fertigstellung und Präsentation eurer Lösung.
Neben den Teambetreuern werden außerdem Ingenieure aus der Automatisierungstechnik (Firma OMRON) vor Ort sein und gespannt euer Ergebnis begutachten.
Wer wissen möchte wie der Beruf eines Applikationsingenieurs in der Praxis aussieht, hat die Möglichkeit beim gemeinsamen Abschlussgrillen mit Mitarbeitern der Firma OMRON ins Gespräch zu kommen.

Wird es wieder einen Spezialisierungs-Workshop geben?

20. / 21. Februar | Beginn 10.00h | Ende 15.30h

Ja, auch diesmal werden wir euch im Anschluss an das Engineering Lab Project einen Workshop zum Thema „Bildverarbeitung in der Robotik“ anbieten.
Der nicht verpflichtende Workshop ist für alle ELP Teilnehmer ohne spezielle Anmeldung möglich.
(Durchführung: Applikationsingenieur der Firma OMRON)

Gibt es für das Engineering Lab Project eine Teilnahmevoraussetzung?

Ja, die gibt es.

  1. Du studierst mindestens im 3. Semester Bachelor oder 1. Semester Master in einem der folgenden Fachbereiche: Elektrotechnik, Maschinenbau oder Informationstechnik.
  2. Für die Teams Arduino & Sensorik sowie Robotik & Handhabungstechnik sollte bereits ein Fach mit dem Schwerpunkt Programmierung und für das Team Konstruktion & Fertigung das Fach CAD erfolgreich absolviert sein.

Bis wann kann ich mich anmelden?

Anmeldeschluss ist Sonntag der 2. Februar. 

(Die Anzahl der verfügbaren Plätze ist auf 6 Studierende pro Team begrenzt!)