Weitere Informationen

Kontakt

Workshopreihe

Warenwirtschaftssysteme im Griff

Ein programmierbarer Hamster, ein smarter Kühlschrank, das Programmieren von Verschlüsselungsalgorithmen und jetzt, im neusten Workshop der FB4-Workshopreihe, das Warenwirtschaftssystem Microsoft Dynamics NAV®. Auf den ersten Blick sehr unterschiedliche Themen – und doch vereinen alle Workshops die gemeinsame Philosophie: Das vielfältige Studium Informatik am Fachbereich Informatik. Sinn und Zweck dieser Workshopreihe ist es, Studieninteressierten unsere drei Studiengänge ganz konkret und ungeschminkt vorzustellen und für ein paar Stunden wirklich Student bzw. Studentin zu sein.

Dieses Studentendasein erfuhren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen, angereist aus der nahegelegenen Region, im jüngsten Workshop am vergangenen Dienstag, durchgeführt von Prof. Dr. Martin Hesseler und dem Wissenschaftlichen Mitarbeiter Marcus Görtz. Es ging um das sehr spannende Kernthema der Wirtschaft/Wirtschaftsinformatik: das Enterprise-Resource-Planning, kurz ERP

„Diese Systeme sind so komplex, dass man sehr viel Geld damit verdienen kann, wenn man sie beherrscht“, so diese augenzwinkernden und einführenden, für den Einen oder Anderen sicher auch motivierenden, Worte vom Prof. Dr. Hesseler.

Neben dem großen Spaß, den alle Beteiligten hatten, wurde den Schülerinnen und Schüler natürlich auch einiges fachlich geboten. In einer FH-typischen Vorlesung bekamen sie neben einen kurzen Überblick über das Studienangebot des Fachbereichs Informatik, die Grundlagen integrierter betriebswirtschaftlicher Standardsoftware (ERP-Systeme) und eine Übersicht der wichtigsten Geschäftsprozesse vermittelt. Eine Kurzvorstellung des Rollenkonzeptes von Microsoft Dynamics NAV® bildete den Übergang zu dem anschließenden Praktikum, in dem eine praktische Abwicklung eines typischen Geschäftsvorfalls in Microsoft Dynamics NAV® von allen abgebildet wurde.

Die Teilnehmenden zeigten sich begeistert und schlugen sich bei diesem wirklich sehr komplexen Thema hervorragend.
Hier wurde wieder deutlich, wie vielfältig Informatik sein kann und ist.