Sie befinden sich hier: FachbereicheInformatikCebit 2014

SIMKOSI – Simulation komplexer IT-Service-Infrastrukturen auf der CeBIT

Das Team um Prof. Dr. Achim Schmidtmann vom Fachbereich Informatik der Fachhochschule Dortmund präsentiert auf der CeBIT vom 10. bis 14. März in Hannover am Gemeinschaftsstand der nordrheinwestfälischen Hochschulen in Halle 9, Stand 8 das Projekt SIMKOSI. In diesem wird zusammen mit dem Kooperationspartner synetics, Gesellschaft für Systemintegration mbH, ein proaktives Assistenzsystem entwickelt, mit dem komplexe IT-Service- Infrastrukturen auf Basis eines Configuration-Management-Database (CMDB)-Systems analysiert, überwacht und geplant werden können. Denn IT-Verantwortliche stehen heutzutage bei der strategischen IT-Service-Infrastrukturplanung vor vielschichtigen und schwer durchschaubaren Planungs- und Entscheidungsaufgaben. Grund dafür sind die schrumpfenden IT-Budgets und die immer komplexeren Systemlandschaften, die heterogen, intern und/oder outgesourced sowie häufig auch verteilt sind, welche den gesetzlichen Regelungen entsprechend zu verwalten und sicher und verfügbar zu betreiben sind. Das Simulationsmodell liefert, gespeist von den Daten eines CMDB-Systems, eine Repräsentation der Beziehungen, Abhängigkeiten und Strukturen der zugrunde liegenden IT-Service-Infrastruktur und ermöglicht somit gezielte Simulationsexperimente zur Diagnose, Analyse und Planung.

Dieses wurde im Rahmen des SIMKOSI Projekts bereits beispielhaft anhand der Open-Source-Anwendung i-doit und dem Simulationsframework OMNeT++ umgesetzt. Dabei wurden prototypisch verschiedene Analysearten getestet. Mit Strom- und Wärmesimulationen konnten Ausfall- und Lastanalysen sowie mit Netzwerksimulationen Dienstgüteanalysen durchgeführt werden. Eine weitere Ausweitung dieser Untersuchungen und die erste Nutzung bei einem realen Unternehmen sind in Planung.

Das Projekt wird mit Mitteln des EFRE, „Europäischer Fonds für regionale Entwicklung“, und unter dem Slogan „Europa – Investition in unsere Zukunft“ gefördert (Förderkennzeichen 005-1112-009).

Mehr...