Medizinische Informatik - Bachelor

Im Rahmen des Bachelor-Studienganges der Medizinischen Informatik, werden neben den Grundlagen ein breit gefächertes Fächerspektrum angeboten, welches sich unter anderem aus modernen Programmiersprachen sowie der Signal- und Bildverarbeitung zusammensetzt.

Die folgende Tabelle enthält die Kerninformationen zum Studiengang und soll dir bei der Einschätzung und der Auswahl des Studiengangs helfen

Schlüsselinformation
Dauer 6 bzw. 7 Semester (mit Praxissemester)
Bewerbungsfrist 15. Juli
Studienbegin nur Wintersemester
Zugangsvoraussetzungen
• allgemeinen Hochschulreife – „Abitur“
• Fachhochschulreife einer Fachoberschule
• Fachhochschulreife der dreijährigen höheren Berufsfachschule
Module (Auswahl)
Einführung in die Programmierung
Datenbanken
Softwaretechnik
medizinisches Softwareprojekt
Technisches Englisch
• Soft Skills (Präsentations- und Kommunikationstechniken, Lern- und Arbeitstechniken)
Webengineering
Medizinische Grundlagen für die Medizininformatik
Medizinische Statistik und Biometrie
Signal- und Bildverarbeitung in der Medizin
Informationssysteme im Gesundheitswesen
Telematik und Telemedizin
Visualisierung und Interaktion für die Medizin
Mensch-Computer-Interaktion
Datenschutz und Datensicherheit
Modulhandbuch Bachelor (online)
Modulhandbuch Bachelor Stand 11/2013 (.pdf)
Karrieremöglichkeiten
Die Berufsaussichten gehören zu den besten aller Fächer. Sowohl die Informationswissenschaft als auch die Gesundheitswirtschaft gehören zu den rasant wachsenden Branchen. Bereits heute gibt es für MedizininformatikerInnen einen eklatanten Fachkräftemangel. Ob in der IT-Abteilung eines Krankenhauses, in der Medizintechnik oder bei Herstellern von Software für das Gesundheitswesen – es wartet eine Fülle attraktiver Jobs auf dich. Bereits während des Studiums werden Kontakte zu Firmen geknüpft, sodass der Einstieg nachher leicht fällt. Und das Gesundheitswesen ist unabhängig von konjunkturellen Schwankungen immer ein wachsender Markt.