Sie befinden sich hier:

Praktische Informatik

Mein Name ist Marius Khan.

Ich studiere Praktische Informatik im 5. Semester.

Frage: Warum hast du dich für die FH Dortmund entschieden?

Marius: Ich habe mich für die FH Dortmund entschieden, weil ich einen praxisorientierten Studiengang haben wollte und nicht zu theoretisch ausgebildet werden wollte.


Interview lesen

Kontakt

Weitere Informationen



Mein Name ist Can Elmali.

Ich habe den Bachelor in Praktischer Informatik 2010 abgeschlossen.

Frage: Was hat dir an der FH Dortmund am Besten gefallen?

Can: Die technische Ausstattung ist hier immer auf dem neusten Stand. Das Studium ging sehr schnell und unkompliziert für mich, sodass ich schnell in die Wirtschaft starten kann.


Interview lesen

 

Bachelor oder Master

Bachelor Master
Regelstudienzeit 6 Semester 4 Semester
Abschlüsse Bachelor of Science Master of Science
Zugangsvoraussetzungen Fachhochschulreife, Abitur oder fachgebundene Hochschulreife Berufsqualifizierender einschlägiger Hochschulabschluss
Studienbeginn Wintersemester Sommer- und Wintersemester
Studieninhalte

Der Studiengang umfasst u. a. folgende Grundlagen-Fächer:

  • Einführung in die Informatik
  • Programmierung (Java, C#, C++)
  • Datenbanken
  • Betriebssysteme, Rechnerstrukturen und -netze
  • Softwaretechnik, Web-Engineering
  • Mathematik
  • BWL, Englisch und Datenverarbeitungs-Recht
  • Soft Skills (Präsentations- und Kommunikationstechniken, Lern- und Arbeitstechniken)

Spezifisch für die Vertiefungsrichtung Praktische Informatik werden u. a. folgende Fächer angeboten:

  • Multimedia
  • Künstliche Intelligenz
  • Mensch-Computer-Interaktion
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • BWL-Anwendungen

Der Master-Studiengang vertieft und ergänzt Aspekte des Bachelor-Studiengangs mit dem Ziel einer späteren Berufstätigkeit in Führungspositionen wie z.B.:

  • Projektleiter/in,
  • Software-Architekt/in,
  • IT-Berater/in.

Vor diesem Hintergrund werden Fächer wie z.B.

  • Projektmanagement,
  • Entwurfsmuster
  • und Komponentenbasierte Systeme
  • sowie Verteilte und Mobile Systeme

angeboten. Darüber hinaus bieten die unterschiedlichen Wahlpflichtkataloge vielfältige Möglichkeiten zur individuellen Spezialisierung.

Downloads    
 

Berufsaussichten

Die Informationstechnik-Branche sucht seit längerer Zeit nach geeigneten IT-Fachkräften, da die Anzahl der Studienanfänger weit hinter der Nachfrage hinterher hinkt. Die Berufsaussichten, nach einem erfolgreichen Informatik-Studium, sind als sehr gut einzuschätzen. Dies gilt sowohl für die Bachelor-Studiengänge, als auch für die darauf aufbauenden Master-Studiengänge. Aktuelle Prognosen des Branchenverbandes BITCOM bewerten die Zeiten momentan äußerst optimistisch, aber auch in schwierigen Zeiten gab es stets gute Berufsaussichten. Interessante und spannende Tätigkeitsfelder finden sich sowohl in der Software-Entwicklung, in der Beratung als auch in der Administration. Oftmals gelingt der Einstieg in das Berufsleben bereits während des Studiums als studentische Hilfskraft oder bei der Erstellung von Projekt- und Abschlussarbeiten in Unternehmen.




gedruckt am: 25.06.2018  15:34